300 Millionen Dosen

08. Januar 2021 10:10; Akt: 08.01.2021 10:25 Print

EU ordert mehr Impfstoff bei Pfizer/Biontech

Nach teils schleppendem Impfstart in vielen EU-Staaten war die Kritik laut. Nun hat die EU-Kommission einen weiteren Liefervertrag abgeschlossen.

storybild

(Bild: jae C. Hong)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die EU-Kommission hat einen Vertrag über weitere bis zu 300 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs der Mainzer Firma Biontech und ihres US-Partners Pfizer abgeschlossen. 75 Millionen Dosen davon sollten bereits im zweiten Quartal 2021 zur Verfügung stehen, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Freitag in Brüssel.

Der neue Vertrag folgt auf Klagen über Knappheit von in den EU-Staaten. Die EU-Kommission stand in der Kritik. Das Biontech/Pfizer-Präparat war am 21. Dezember als erster Corona-Impfstoff in der EU zugelassen worden. Am Mittwoch wurde auch das Mittel des US-Herstellers Moderna genehmigt.

Bereits im November hatte die EU-Kommission für alle 27 Staaten bis zu 300 Millionen Impfstoffdosen von Biontech/Pfizer bestellt – eine feste Bestellung von 200 Millionen Dosen und eine Option auf 100 Millionen weitere, die vor kurzem gezogen wurde. Sowohl Biontech als auch die EU-Kommission hatten zuletzt bestätigt, dass über weitere Lieferungen verhandelt werde.

Zu wenig Produktionskapazität

Die EU-Kommission hatte sich stets gegen die Kritik an einem Impfstoffmangel gewehrt. Die Zahl der Impfstoffe reiche aus, die Mittel müssten jedoch erst produziert werden, betonte ein Sprecher. Die Impfkampagne habe gerade erst begonnen. Im Moment sei nicht die Zahl der Bestellungen, sondern die Produktionskapazitäten der Unternehmen seien der Flaschenhals, hieß es aus der Brüsseler Behörde.

In Deutschland wird derzeit an einem neuen Produktionsstandort von Biontech in Marburg gearbeitet. Wenn dieser wie geplant im Februar in Betrieb gehe, dann könne das Unternehmen die Impfstoffproduktion massiv ausbauen, sagte der deutsche Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jüngst. «Das führt zu früheren Lieferungen bestellter Dosen.»

Neben Biontech/Pfizer gibt es bereits Rahmenverträge mit fünf weiteren Herstellern. Inklusive des neuen Vertrags mit Biontech/Pfizer kann die EU nun insgesamt mehr als zwei Milliarden Dosen beziehen. Von Moderna hat die EU-Kommission bis zu 160 Millionen Dosen gesichert.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dave am 10.01.2021 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch EU. Es klappt sowieso nie etwas. An die EU glaubt keiner mehr. Kein Land mit seiner eigenen Sprache, Kultur und Traditionen will sich von Bürohengsten aus Brüssel rumkommandieren lassen.

  • Und wo sind die 70 Millionen am 08.01.2021 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    Impfdosen gelandet, die Merkelchen in ihrer Großzügigkeit an den Rest der Welt verschenkte. Entweder hat Redaktion nichts mit bekommen oder es soll vertuscht werden!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dave am 10.01.2021 12:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch EU. Es klappt sowieso nie etwas. An die EU glaubt keiner mehr. Kein Land mit seiner eigenen Sprache, Kultur und Traditionen will sich von Bürohengsten aus Brüssel rumkommandieren lassen.

  • Und wo sind die 70 Millionen am 08.01.2021 16:15 Report Diesen Beitrag melden

    Impfdosen gelandet, die Merkelchen in ihrer Großzügigkeit an den Rest der Welt verschenkte. Entweder hat Redaktion nichts mit bekommen oder es soll vertuscht werden!!!