Métrolinie 1

18. September 2019 13:55; Akt: 18.09.2019 15:01 Print

Fahrerlose U-​​Bahn in Paris hält nicht mehr an

Todesangst hatten einige Passagiere am Montagabend in der französischen Hauptstadt: Die autonome Bahn der Métro-Linie 1 kam nicht zum Stehen und übersprang mehrere Haltestellen.

storybild

Die Métro fuhr ohne Stop und brauste an drei Haltestellen vorbei. (Bild: AFP/Miguel Medina)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Paris sind die U-Bahn-Linien 1 und 14 automatisch und fahren ohne Fahrer. Ein System, das meistens recht gut funktioniert, aber am Montagabend auf der Linie 1 fast zum Drama wurde, wie die französische Tageszeitung Le Parisien am Mittwoch berichtete. Die Linie geht direkt durch das Herz der französischen Hauptstadt und fährt Stationen wie die Tuilerien, das Hotel de Ville, die Champs-Élysées und La Défense an. Nicht so am Montag: Die Bahn brauste ohne Stop an den Haltestellen vorbei.

«Ich hatte Angst um mein Leben», twitterte ein Passagier. «Wir sind gerade noch einem großen Unglück entkommen», so der User weiter. Wäre die Bahn weitergefahren, «wären wir wohl irgendwann auf die Métro vor uns gekracht.» Die Pariser Verkehrsbetriebe RATP sprachen von einem «technischen Defekt», der sich am «Montag um 21.50 Uhr ereignet» hat.

Die Bahn fuhr ohne Halt an den Stationen Concorde, Champs-Élysées, Clémenceau und Franklin D. Roosevelt vorbei. An der nächsten Station, Georges V., wurde sie endlich zum Stillstand gebracht. «Die Bahn wurde aus dem Netz genommen», so die RATP.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ciao bello am 18.09.2019 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehäckt worden?

  • Leopold Kraft am 24.09.2019 02:40 Report Diesen Beitrag melden

    Dja man hat einen Fahrer gespart ist doch auch was oder nicht?

  • jimbo am 19.09.2019 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ETCS/ERTMS?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Leopold Kraft am 24.09.2019 02:40 Report Diesen Beitrag melden

    Dja man hat einen Fahrer gespart ist doch auch was oder nicht?

  • jimbo am 19.09.2019 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ETCS/ERTMS?

  • Hase am 18.09.2019 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Här Bausch ,fahrerlose Fahrzeuge,wie am Gron,übernehmen sie mal. Wie kan een esu domm sin an engt Liewen vun enger Elektronik ofhängich machen.....

    • Jengi am 18.09.2019 20:19 Report Diesen Beitrag melden

      @Hase: Ärt Liewen ass all Dag vun der Elektronik ofhängig. z.B. Dir iwerhuelt mam Auto, an dann brengt de Motor bemol keng Leschtung mei weinst Motorelektronik. An just dann kennt en entgeint.....Am Fliiger ass alles Elektronik.

    einklappen einklappen
  • Ciao bello am 18.09.2019 16:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gehäckt worden?