#Anti2010

17. September 2021 14:10; Akt: 17.09.2021 14:38 Print

Frankreich rätselt über Mobbing des Jahrgangs 2010

Zum neuen Schuljahr werden Kinder des Jahrgangs 2010 in sozialen Medien geärgert und bedroht. Dabei geht es offenbar um das Computerspiel «Fortnite».

storybild

Hintergrund des Mobbings sind offenbar Streitigkeiten mit den älteren Schülern bei einem Computerspiel. (Bild: AFP/Damien Meyer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mobbing und Stimmungsmache gegen Zehn- und Elfjährige haben in Frankreich Kritik und Verwirrung ausgelöst. Im Mittelpunkt der Debatte steht dabei der Hashtag #Anti2010, der sich gegen Kinder richtet, die 2010 geboren wurden. Das Phänomen müsse man sehr ernst nehmen, sagte die Vorsitzende des Vereins E-enfance zum Schutz von Kindern im Internet, Justine Atlan, dem französischen Sender France Info am Freitag.

Mit dem Schuljahresbeginn Anfang September haben zahlreiche Kinder des 2010er-Jahrgangs am Collège angefangen. Medienberichten zufolge werden sie dort nun von älteren Mitschülerinnen und Mitschülern geärgert. In den sozialen Medien und besonders auf der Plattform TikTok werde ihnen auch gedroht.

«Das ist natürlich vollkommen dumm»

Frankreichs Bildungsminister Jean-Michel Blanquer rief ältere Kinder nun dazu auf, die Neuen am Collège nett zu empfangen. Zu der Mobbingkampagne sagt er: «Das ist natürlich vollkommen dumm.» Als Gegenaktion rief er den Hashtag #BienvenueAux2010, also «Herzlich willkommen, 2010er», ins Leben. Schulen wurden vor dem Phänomen gewarnt.

Indes versucht Frankreichs ältere Generation die Ursprünge der Anfeindungen zu verstehen. Wie der französische Sender «BFMTV» berichtete, geht es dabei um das Computerspiel «Fortnite». Jüngere Spielerinnen und Spieler sollen sich dort nicht an einige Regeln gehalten haben, ältere nähmen ihnen das übel. Der Zeitung «Le Parisien» zufolge spielt auch ein Lied der jungen Sängerin «Pink Lily» eine Rolle. In «Pop it Mania» singt das Mädchen unter anderem «Wir sind die Queens von 2010» und «2010 geboren und schon bei allen Trends dabei». Die Zeilen seien eine Anspielung auf die Streitereien in der Gamingszene, schrieb die Zeitung. Mit dem Videoclip seien die Anfeindungen auch außerhalb der Szene Thema geworden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • JP am 17.09.2021 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die frage, wieso 10-jährige social media haben und ballerspiele spielen, stellen wir also nicht?

  • Jos am 17.09.2021 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh Herr, lass Hirn regnen! Sind manche Leute nicht in der Lage, ihren Verstand zu nutzen? geht's noch? Computerspiel? 2010 geboren? Wo ist das Problem für manche Leute?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jos am 17.09.2021 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oh Herr, lass Hirn regnen! Sind manche Leute nicht in der Lage, ihren Verstand zu nutzen? geht's noch? Computerspiel? 2010 geboren? Wo ist das Problem für manche Leute?

  • JP am 17.09.2021 14:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    die frage, wieso 10-jährige social media haben und ballerspiele spielen, stellen wir also nicht?