Corona-Pandemie

04. März 2021 20:10; Akt: 04.03.2021 20:20 Print

Frankreich weitet Wochenend-​​Lockdown aus

Um die Pandemie in den Griff zu bekommen, erweitert Frankreich die Maßnahme des Wochenend-Lockdowns. In 23 Départements gilt eine erhöhte Corona-Warnstufe.

storybild

Am Ufer der Seine sonnten sich vergangenes Wochenende zahlreiche Menschen. (Bild: DPA/Michel Euler)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie weitet Frankreich seine regionalen Beschränkungen aus. Premierminister Jean Castex kündigte am Donnerstag in Paris an, dass es nun auch im Département Pas-de-Calais am Ärmelkanal einen Wochenend-Lockdown geben wird. In Nizza am Mittelmeer und der nordfranzösischen Hafenstadt Dunkerque (Dünkirchen) gilt bereits ein derartiger Lockdown. Die dicht besiedelte Hauptstadtregion Paris und die Hafenstadt Marseille bleiben von solchen Einschränkungen bisher verschont.

Castex betonte, dass es aktuell keinen exponentiellen Anstieg der Infektionen gebe. Das Virus breite sich langsamer aus als befürchtet. Die sogenannte britische Variante des Virus mache mittlerweile gut 60 Prozent der Infektionen aus, so der Premier. Castex hatte vergangene Woche eine erhöhte Corona-Warnstufe für 20 Départements ausgerufen, darunter auch für die Hauptstadt Paris. Drei weitere Départements wurden diese Woche zur Liste hinzugefügt.

20 Millionen Franzosen sollen bis Mai geimpft werden

Castex forderte die regionalen Behörden auf, Maßnahmen zu ergreifen, um größere Versammlungen zu verhindern. Am vergangenen Wochenende hatten viele Menschen die Sonne etwa an den Ufern der Seine genossen. «Die Bilder, die wir am vergangenen Wochenende wieder in einigen Großstädten, darunter Paris, gesehen haben, sind einfach nicht angemessen», sagte Castex. Er kündigte an, dass bis Mitte Mai mindestens 20 Millionen Menschen geimpft würden.

In Frankreich gilt aktuell eine abendliche Ausgangssperre nach 18 Uhr. Ausnahmen gelten beispielsweise für den Arbeitsweg. In dem Land mit rund 67 Millionen Einwohnern starben schon mehr als 87 500 Menschen nach einer Infektion. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern lag zuletzt bei 222. Frankreich macht pro Woche mehr als zwei Millionen Tests.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • banbi 123 am 06.03.2021 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat mist ferbueden sin dann hei friessen ze kommen

  • Monica am 05.03.2021 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Steinewerfer? Gehorsam ist doch nicht den Franzosen ihre Stärke. Mich wundert dass alle Regionalregierungen dort mitmachen.

  • Daweb am 06.03.2021 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Imenz ein kleng hobby diktatoren! Géih schaffen kaaf bei amazon géih heem an haal de baack

Die neusten Leser-Kommentare

  • banbi 123 am 06.03.2021 08:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dat mist ferbueden sin dann hei friessen ze kommen

  • Daweb am 06.03.2021 08:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Imenz ein kleng hobby diktatoren! Géih schaffen kaaf bei amazon géih heem an haal de baack

  • jimbo am 05.03.2021 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ab Abrell sinn dFransousen dann hei am Restaurant ze fannen..

  • Monica am 05.03.2021 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Steinewerfer? Gehorsam ist doch nicht den Franzosen ihre Stärke. Mich wundert dass alle Regionalregierungen dort mitmachen.