Bis 2024

06. Dezember 2021 16:20; Akt: 07.12.2021 07:42 Print

Für die Euro-​​Banknoten gibt's einen neuen Look

Seit 20 Jahren gibt es die Euro-Noten, nun sollen sie erneut moderner werden. Dafür will die Europäische Zentralbank Ideen von der Bevölkerung sammeln.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein kleines Facelift gab es für die Scheine bereits um 2014, jetzt soll der Euro 20 Jahre nach Einführung ein neues Gesicht bekommen. Die Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) wollen dafür Ideen von der Bevölkerung sammeln, wie sie am Dienstag in einer Mitteilung schreiben.

«Nach 20 Jahren ist es an der Zeit, die Gestaltung unserer Banknoten unter die Lupe zu nehmen, und sie so zu gestalten, dass sich Europäerinnen und Europäer, unabhängig von Alter oder Hintergrund, besser mit ihnen identifizieren können», ließ EZB-Präsidentin Christine Lagarde mitteilen.

Entscheidung soll 2024 fallen

Geplant ist ein mehrstufiger Prozess: Im ersten Schritt werden Fokusgruppen gebildet, die von den Menschen im gesamten Euroraum Meinungen zu möglichen Themen für die künftigen Euro-Banknoten einholen sollen. Anschließend wird eine Themenberatungsgruppe, in der jeweils eine Expertin oder ein Experte aus jedem Land des Euroraums vertreten ist, dem EZB-Rat eine Auswahl neuer Themen vorschlagen.

Die EZB wird dann die Öffentlichkeit um ihre Meinung zu den ausgewählten Themen bitten. Anschließend soll ein Design-Wettbewerb zu den neuen Banknoten stattfinden. Nach Abschluss des Gestaltungsverfahrens wird der EZB-Rat im Jahr 2024 über die Herstellung der neuen Scheine und deren mögliche Ausgabetermine entscheiden.

(L'essentiel/Fabian Pöschl/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Seit 2013 am 06.12.2021 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Die aktuellen Euro-Scheine gibt es NICHT seit 20 Jahren, sondern seit 2013.

  • Crypto4Winners am 06.12.2021 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Majo dann

  • Valchen am 07.12.2021 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @@ Valchen Hun an den ‘70 méin Letzebuergesch vun éngem gewéssen Här Lex Rodt geléiert,…. Dono huet Dann All Joerzéngt Jenni an Männi Séin Pefferkäer Dobei gin! An Ech sin jo bekannt, furchtbar Flexibel sin. (Not!) an bléiwwen bei Deem Waat Ech kénnen, (ouder erem Vergiess hun!) Den Prerogative vum (Ur) Aal ze gin! ;—))

Die neusten Leser-Kommentare

  • Valchen am 07.12.2021 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @@ Valchen Hun an den ‘70 méin Letzebuergesch vun éngem gewéssen Här Lex Rodt geléiert,…. Dono huet Dann All Joerzéngt Jenni an Männi Séin Pefferkäer Dobei gin! An Ech sin jo bekannt, furchtbar Flexibel sin. (Not!) an bléiwwen bei Deem Waat Ech kénnen, (ouder erem Vergiess hun!) Den Prerogative vum (Ur) Aal ze gin! ;—))

  • Crypto4Winners am 06.12.2021 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Majo dann

  • Valchen am 06.12.2021 17:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Firun Allem wénschen Ech Mäer den néien Look vun MÉIH Schéiner an Méngem Portefeuille! ;—((

    • @Valchen am 07.12.2021 09:37 Report Diesen Beitrag melden

      *Virun *allem *wënschen *ech *mär *neie *vu *méi *Schäiner *a *mengem - paak Der mol un di eegen Nues.

    einklappen einklappen
  • Seit 2013 am 06.12.2021 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Die aktuellen Euro-Scheine gibt es NICHT seit 20 Jahren, sondern seit 2013.