Ärger über Konzert

12. Juli 2020 18:30; Akt: 12.07.2020 18:44 Print

Kein Abstand bei Konzert in Nizza – trotz Corona

Ärger in Frankreich: Auf der berühmten Hafenpromenade in Nizza feierten am Samstagabend 5000 Menschen ohne ausreichenden Abstand oder Masken.

Quelle: Youtube

Zum Thema
Fehler gesehen?

Empörung in Frankreich über ein Konzert inmitten der Corona-Krise: Knapp 5000 Menschen versammelten sich am Samstagabend auf der berühmten Promenade des Anglais in der Hafenstadt Nizza - dort legte etwa der bekannte französische DJ The Avener auf. Medienberichten zufolge wurden die Schutzmaßnahmen gegen Corona nicht eingehalten - die Menschen hielten keinen Abstand und trugen keine Masken. Auf Fotos und Videos war eine zum Teil dicht gedrängte Menge zu sehen.

Die Stadt versicherte, dass die Obergrenze von 5000 Menschen, die bei öffentlichen Veranstaltungen gilt, eingehalten worden sei. Eigentlich würde auf der Promenade Platz für 36.000 Menschen sein. Er wisse, dass es an einigen Stellen eng war, aber das Publikum sei in einer offenen Umgebung herumgelaufen, verteidigte Remi Recio von der zuständigen Präfektur im Sender BFMTV die Veranstaltung.

Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi bedauerte, dass die Anweisungen nicht ausreichend beachtet worden seien - es habe Schilder und Lautsprecherdurchsagen gegeben. In Nizza soll das Tragen von Schutzmasken nun bei allen Großveranstaltungen unter freiem Himmel verpflichtend sein. Estrosi rief die Regierung in Paris auf, eine solche Maßnahme landesweit durchzusetzen. Sicherheit und wirtschaftliche sowie kulturelle Erholung müssten in Einklang miteinander gebracht werden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pdro am 12.07.2020 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    An mir Idioten sinn zu 20 Doheem an schummen eis

  • De_klenge_Fuerzkapp am 12.07.2020 18:53 Report Diesen Beitrag melden

    Schuld sind hier die, die das Konzert organisiert haben. Jeder weiss, dass 90% der Menschheit verfaulte Gehirnzellen haben.

  • Daweb am 13.07.2020 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat stell der iech viir? Nach e puer mat masken rem laafen doheem bleiwen an all persoun meiden? Dann ass de virus awer nach emmer do!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert Schäfer (Schweich (D)) am 14.07.2020 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich muss hinzufügen, ich mach hier in Holland Urlaub und hier läuft auch alles diszipliniert ab

  • Daweb am 13.07.2020 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wat stell der iech viir? Nach e puer mat masken rem laafen doheem bleiwen an all persoun meiden? Dann ass de virus awer nach emmer do!

  • Pia am 13.07.2020 13:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    De klenge Fuerzkapp deen zweete Saatz passt wonnerbar a haet een net besser kéinte soen..

  • WhaleWhisperer am 12.07.2020 21:05 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist der Beweis dass das Phänomen des mangelhaften Respekts der Covid-Präventions-Empfehlungen oder -Vorschriften nicht luxemburgisch ist, sondern international. Nur in Schweden, in den asiatischen Staaten und in Neuseeland sind die Menschen disziplinierter.

  • Feierowend am 12.07.2020 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    Es hätte genügt die Lautsprecher zu kappen und die Leute hätten sich verteilt.