Coronavirus in Europa

21. Januar 2021 11:07; Akt: 21.01.2021 11:07 Print

Kommt der nächste Lockdown in Frankreich?

Wissenschaftler warnen, dass unser Nachbarland derzeit vor einem Anstieg der Fallziehen stehe. Besondere Gefahr gehe dabei von der britischen Virus-Variante aus.

storybild

Wissenschaftler empfehlen aufgrund der aktuellen Corona-Lage einen dritten Lockdown in Frankreich. (Bild: DPA/Thibault Camus)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frankreich steuert nach Ansicht von Wissenschaftlern auf einen weiteren Lockdown zu. Je früher die Entscheidung zu Ausgangsbeschränkungen getroffen werde, desto mehr wirke sich das auf den Verlauf der Covid-19-Epidemie aus, sagte Renaud Piarroux, Forscher am Pariser Institut Pierre Louis, dem Sender Franceinfo am Donnerstag.

«Früher, effektiver, kürzer», forderte er. Frankreich stehe nicht vor einem Rückgang oder einer Stabilisierung, sondern vor einem Anstieg der Fallzahlen. Besondere Gefahr gehe von der britischen Virus-Variante aus, die bis März dominierend sein könnte.

Die Infektiologin Odile Launay geht ebenfalls davon aus, dass bei einem weiteren Anstieg der Fallzahlen und Krankenhauseinweisungen erneute Ausgangsbeschränkungen notwendig seien. Sie schlug im Sender BFM TV Beschränkungen vor allem für die Gefährdetsten vor, während diese auf ihre Impfung warteten. «Das würde ein gewisses wirtschaftliches Leben erlauben», sagte Launay.

Bereits 71.000 Tote

«Wir sehen, in welch schwieriger Lage sich junge Menschen heute befinden.» Es würde sich dann um einen relativ kurzen Zeitraum von Beschränkungen handeln, da die Älteren und andere Risikogruppen auch als erstes geimpft würden.

In Frankreich gab es bereits zweimal wochenlange strikte Ausgangsbeschränkungen - zuletzt von Ende Oktober bis Mitte Dezember. Mittlerweile haben im Land die Läden wieder geöffnet, die Schulen sind im Zuge der Beschränkungen im Herbst nicht geschlossen worden. Frankreich versucht nun stattdessen, mit abendlichen Ausgangssperren gegen die Ausbreitung des Virus zu kämpfen. Ab 18 Uhr dürfen die Menschen nicht mehr vor die Tür. Spazieren oder Sport an der frischen Luft sind verboten. Auch die Supermärkte schließen dann. Ausnahmen gelten zum Beispiel für den Arbeitsweg.

Das Land mit seinen 67 Millionen Einwohnern zählt mehr als 71.000 Tote im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie. Regierungssprecher Gabriel Attal hatte zuletzt gesagt, dass zumindest in dieser Woche keine neue Ankündigungen für Beschränkungen geplant seien.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 21.01.2021 23:43 Report Diesen Beitrag melden

    Et keent nach esou wéit, dass d'Leit mat Waffengewalt zur Impfung gezwongen gin. Äddi, Fräiheetssonn, du bass ons gestuel gin!

  • Haaltdachop am 21.01.2021 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    und der Schwachsinn geht weiter...

  • bnm am 21.01.2021 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die Show geht weiter,was für ein Schwachsinn und ändern wird sich an dem Zustand nichts wir müssen mit dem Virus leben und basta.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil am 21.01.2021 23:43 Report Diesen Beitrag melden

    Et keent nach esou wéit, dass d'Leit mat Waffengewalt zur Impfung gezwongen gin. Äddi, Fräiheetssonn, du bass ons gestuel gin!

  • bnm am 21.01.2021 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und die Show geht weiter,was für ein Schwachsinn und ändern wird sich an dem Zustand nichts wir müssen mit dem Virus leben und basta.

  • Haaltdachop am 21.01.2021 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    und der Schwachsinn geht weiter...