Nach Angebot von Spanien

12. Juni 2018 08:03; Akt: 12.06.2018 08:07 Print

Korsika lässt Flüchtlingsschiff anlegen

Das Schiff mit 629 Flüchtlingen an Bord darf an einem Hafen von Korsika anlegen. Das bietet die Regionalregierung an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Die Regionalregierung von Korsika hat angeboten, die seit dem Wochenende auf einem Schiff im Mittelmeer ausharrenden 629 Flüchtlingen aufzunehmen. Angesichts der Notlage, des schlechten Wetters und der zu weit entfernten spanischen Küste biete Korsika an, das Schiff «Aquarius» in einem korsischen Hafen aufzunehmen, erklärte die Regionalregierung der französischen Mittelmeerinsel.

Am Montag hatte Spanien sich zur Aufnahme der Flüchtlinge bereit erklärt, nachdem Italien und Malta sich geweigert hatten – angesichts der Lage an Bord und der weiten Strecke war aber unklar geblieben, ob die Besatzung des Schiffes Kurs auf Spanien nehmen würde.

Update folgt ...

(L'essentiel/afp)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kaa am 12.06.2018 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Op menger lescht gesinn ech has ausserdem nach Qatar, UAE. Kann mir virstellen datt zu Dubai den Armut net esou attraktiv ass wéi glitzernd skyscrapers oder hyper golf terraien?

  • Léon am 12.06.2018 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    C’est triste mais on ne peut pas prendre toute la misère du monde en Europe. Les marocains,les tunisiens ,les algériens,l arabie saoudite pourquoi ne donne t’il pas l’asile a ces gens !!!

  • kaa am 12.06.2018 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Léon. Déi Fro misst öffentlech gestallt gin. Mecht awer komescherweis keen... EU Handelspartner därf een nömmen net virun de Kapp stoussen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kaa am 12.06.2018 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Op menger lescht gesinn ech has ausserdem nach Qatar, UAE. Kann mir virstellen datt zu Dubai den Armut net esou attraktiv ass wéi glitzernd skyscrapers oder hyper golf terraien?

  • kaa am 12.06.2018 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Léon. Déi Fro misst öffentlech gestallt gin. Mecht awer komescherweis keen... EU Handelspartner därf een nömmen net virun de Kapp stoussen.

  • Lol am 12.06.2018 14:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles nach Amerika

  • Léon am 12.06.2018 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    C’est triste mais on ne peut pas prendre toute la misère du monde en Europe. Les marocains,les tunisiens ,les algériens,l arabie saoudite pourquoi ne donne t’il pas l’asile a ces gens !!!