«Sommer-Talk»

07. September 2021 10:18; Akt: 07.09.2021 10:39 Print

Kurz erklärt Pandemie für Geimpfte für beendet

Der österreichische Kanzler Sebastian Kurz sagte im österreichischen Fernsehen, dass Geimpfte keinen neuen Lockdown befürchten müssen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine generelle Impfpflicht schließt Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Österreich aus, wie er im Sommergespräch beim TV-Sender «ORF» am Montagabend erklärte. Nicht aber Maßnahmen für Ungeimpfte sollte es notwendig sein. Sein Plan: ein «Schnitzel-Lockdown». «Nur dann, wenn es notwendig ist», werde es die 1G-Regel (geimpft) für Nachtclubs, Großveranstaltungen und Co. geben. Heißt: Bei einer Überlastung der Krankenhäuser würden für Ungeimpfte strengere Maßnahmen kommen, wie «Heute.at» schreibt. Sie dürfen dann nicht mehr in Restaurants, Clubs oder auf Festivals.

Einen Lockdown für Ungeimpfte hatte zuvor von Seite des Koalitionspartners bereits Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) ins Spiel gebracht. «Wir werden als Erstes einen Schritt bei der Maskenpflicht indoor machen», lies Mückstein bereits am Wochenende wissen. Auch 1G sei in Planung, möglicherweise ab Oktober, so Mückstein: «Ein Bereich ist die Nachtgastronomie, aber auch Stehpartys wie beim Après-Ski.»

Treffen werden die Maßnahmen – zumindest vorerst – wohl nur die Ungeimpften. Ganz in ihrem eigenen Sinne, wie Mückstein sagt: «Das Virus unterscheidet zwischen ungeimpften Menschen und geimpften» und «das heißt, dass Ungeimpfte in diese Risikobereiche keinen Zutritt haben sollen. Zu ihrem eigenen Schutz». Sogar ein harter Lockdown sei als letzter Ausweg vorstellbar, allerdings ebenfalls nur für Ungeimpfte, ließ der Gesundheitsminister durchblicken.

«Werden das Virus auch in drei, fünf oder zehn Jahren haben»

Es ergibt «keinen Sinn, Geimpfte irgendwo nicht hineinzulassen», so Mückstein: «Uns sagen die Experten, dass es keinen Unterschied macht, ob Geimpfte zu Hause bleiben oder nicht», wird er von der «Krone» zitiert. An der Impfung scheint generell in Österreich kaum mehr ein Weg vorbeizuführen, wie auch Bundeskanzler Sebastian Kurz ebenfalls am Wochenende andeutete: «Wir werden das Virus auch in drei, fünf oder zehn Jahren noch haben», sagt er auf Servus-TV.

Dass die Impfung wirkt, belegen neue Zahlen: Die am Montag präsentierten Impf-Krankenhaus-Ergebnisse zeigen, wie gut die Corona-Impfung schützt. Aktuell sind 20 Prozent jener Menschen, die eine Krankenhausbehandlung benötigen, vollständig gegen Covid 19 geimpft – also rund 115 Personen. Auf den Intensivstationen kämpfen gar nur 18 Patienten nach abgeschlossener Immunisierung um ihr Leben.

Besorgniserregend ist hingegen, wie zeitig die vierte Welle das Land erfasst: Am Montag lagen bereits fünf Mal so viele Patienten auf den Intensivstationen wie Anfang September des Vorjahres. Am Montag gab es 1428 Corona-Neuinfektionen und acht Tote. Auch die Zahl der Intensivpatienten stieg erneut an: Innerhalb nur eines Tages mussten 15 neue Patienten in die heimischen Intensivstationen verlegt werden, 170 sind es nun schon insgesamt. 579 Menschen werden insgesamt mit Corona im Krankenhaus behandelt, um 31 mehr als am Vortag.

(L'essentiel/heute.at/fos)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kurz der Undurchsichtige am 07.09.2021 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    der im Club der Milliadäre dabei sein durfte u. hier stellt sich die Frage, was hinter dem Vorhang mit der Weltelite abgesprochen wurde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    einklappen einklappen
  • Octopus am 07.09.2021 10:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An nees en Beleg dat Pandemie keng war.

  • bevormundung am 07.09.2021 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    das nenn ich mal maximale Bevormundung o_O Erschreckend... und mal wieder kein Wort über Genesene nach 6M

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert B. am 07.09.2021 14:05 Report Diesen Beitrag melden

    Österreich ist für mich schon seit langem kein Urlaubsziel mehr. Mir genügt schon diese Politclowns à la Kurz zu sehen um mir jede Lust zu nehmen dies jemals wieder in Frage zu stellen.

  • packtiech am 07.09.2021 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Diese Politclowns erzählen uns ernsthaft,es gäbe niemals eine Impfplicht solange sie regieren aber erpressen oder schliessen die Ungeimpften solange vom sozialen Leben aus bis die sich dann auch impfen lassen! Ach ja ihr braven Geimpften, ihr müsst euch bald auch wieder impfen lassen sonst war es das mit eurer 'Freiheit'!

    • Edi2 am 07.09.2021 14:04 Report Diesen Beitrag melden

      Kee Problem. Ech géng mech 1x de Mount impfe lossen, leider dierf ech dat net. A meng Stëmme bei den nächste Walen kréien déi, déi am häertsten géint d'Impfverweigerer duerchgräifen.

    • @Edi2 am 07.09.2021 14:17 Report Diesen Beitrag melden

      Mei déif konnst du och net mei faalen gell?

    • Edi2 am 07.09.2021 14:50 Report Diesen Beitrag melden

      Richteg.

    einklappen einklappen
  • Kurz der Undurchsichtige am 07.09.2021 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    der im Club der Milliadäre dabei sein durfte u. hier stellt sich die Frage, was hinter dem Vorhang mit der Weltelite abgesprochen wurde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Kaabes am 07.09.2021 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      berechtigte Frage!

    einklappen einklappen
  • bevormundung am 07.09.2021 11:03 Report Diesen Beitrag melden

    das nenn ich mal maximale Bevormundung o_O Erschreckend... und mal wieder kein Wort über Genesene nach 6M

    • packtiech am 07.09.2021 13:46 Report Diesen Beitrag melden

      nach Genese nach 6M folgen die Gimpften nach 6M, welch ein Zirkus! Aber die braven Schafe gehorchen!

    • Deborah am 07.09.2021 14:02 Report Diesen Beitrag melden

      Ech sin: 1. e bravt Scheewi, an 2. gin ech gär an den Zirkus :)

    einklappen einklappen
  • Octopus am 07.09.2021 10:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An nees en Beleg dat Pandemie keng war.