Besuch in Brüssel

04. Juli 2019 11:55; Akt: 04.07.2019 12:05 Print

Kuss-​​Alarm bei Juncker und von der Leyen

BRÜSSEL – Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist zu Besuch bei Noch-EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Der grüßt sie auf typische Weise.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An diesem Donnerstag hat die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) den scheidenden EU-Kommissionschef Juncker getroffen. Der begrüßte seine mögliche Nachfolgerin auf seine bereits berühmt-berüchtigte Art und Weise: mit Küsschen.

«Juncker umarmte und herzte die CDU-Politikerin bei einem Fototermin, doch beantworteten die beiden keine Fragen», schreibt die dpa über das Treffen.

Wahl könnte Mitte Juli über die Bühne gehen

Von der Leyen war auf dem Gipfel am Dienstag überraschend als Junckers Nachfolgerin nominiert worden. Schon am Mittwoch reiste die Bundesverteidigungsministerin nach Straßburg, um bei Europaabgeordneten um Unterstützung zu werben.

Ihre Wahl könnte Mitte Juli über die Bühne gehen. Allerdings ist eine Mehrheit im Europaparlament für die CDU-Politikerin noch nicht sicher. Etliche Abgeordnete kritisieren, dass nicht einer der Spitzenkandidaten der Europawahl Kommissionschef wird, sondern völlig unerwartet eine Kandidatin von außen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Quality content am 04.07.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mega quality content, dat do, a VOLL en Artikel wäert. *seufz*

  • Gerard am 04.07.2019 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    oh mei Gott,wei peinlech fir main Land

  • Guy Michels am 08.07.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Finde Herr Juncker verkauft sich gut. Endlich mal einer keinen Besenstiel im Hintern hat, und locker bleibt.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guy Michels am 08.07.2019 12:49 Report Diesen Beitrag melden

    Finde Herr Juncker verkauft sich gut. Endlich mal einer keinen Besenstiel im Hintern hat, und locker bleibt.

  • sputnik am 08.07.2019 06:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das einzige positive was diese Dame zu bieten hat, ist dass sie Mutter von sieben Kinder ist. Aber politisch darüber lässt sich streiten. Und was den Herrn Junker betrifft , ein großer Politiker mit Ecken und Kanten wie halt ein jeder, der in der nationalen wie internationalen Politik seinen politischen wie menschlichen Stempel aufgedrückt hat. Glaube nicht dass in Zukunft je ein Luxemburger Politiker annähernd politisch wie menschlich dem Herrn Junker das Wasser reichen kann.

  • De Mann vu menger Fra am 04.07.2019 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ma Himmel, loosst dé Mann a Rou!

  • Gerard am 04.07.2019 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    oh mei Gott,wei peinlech fir main Land

  • Quality content am 04.07.2019 14:43 Report Diesen Beitrag melden

    Mega quality content, dat do, a VOLL en Artikel wäert. *seufz*