Medienbericht

16. Oktober 2020 18:54; Akt: 16.10.2020 19:42 Print

Mann nahe Paris auf offener Straße enthauptet

In der Nähe von Paris ist am Freitagnachmittag offenbar ein Mann geköpft worden. Die Polizei hat einen mutmaßlichen Verdächtigen offenbar erschossen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach der Enthauptung eines Mannes in der Nähe von Paris haben die Anti-Terror-Fahnder der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Man ermittle unter anderem wegen Mordes mit Terrorhintergrund, bestätigte die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Paris.

Der Sender BFM TV berichtete, dass der mutmaßliche Täter von der Polizei getötet worden sei. Andere Medien schrieben, er sei von der Polizei schwer verletzt worden. Es hieß, dass er die Polizisten zuvor angegriffen habe.

Angriff auf offener Straße

Das Opfer soll am Freitagnachmittag in Conflans-Sainte-Honorine nordwestlich von Paris auf offener Straße angegriffen worden sein. Die Polizei schrieb auf Twitter, dass dort aktuell ein Einsatz laufe und die Menschen den Bereich meiden sollten.

Der mutmaßliche Angreifer soll dann im nahe gelegenen Éragny-sur-Oise von der Polizei aufgegriffen worden sein. Auch hier warnte die Polizei via Twitter, den Bereich zu meiden, ohne weitere Angaben zu machen.

Frankreich wird seit Jahren von islamistischen Anschlägen erschüttert - dabei starben mehr als 250 Menschen. Daher ist die Terrorgefahr fast ständig im Bewusstsein der Menschen.

Erst vor einigen Wochen hatte es vor dem ehemaligen Redaktionsgebäudes des Satiremagazins «Charlie Hebdo» eine Messerattacke gegeben.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • idiot am 18.10.2020 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mee losst dei dooten an hierem Land fir waat ommer deier hei logieieren sie sollen an hierem Land bleiwen

  • jimbo am 18.10.2020 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Geister die ich rief...

  • Yes am 17.10.2020 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das kann alles nicht mehr war sein !

Die neusten Leser-Kommentare

  • jimbo am 18.10.2020 16:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Geister die ich rief...

  • idiot am 18.10.2020 16:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mee losst dei dooten an hierem Land fir waat ommer deier hei logieieren sie sollen an hierem Land bleiwen

  • jang am 18.10.2020 09:42 Report Diesen Beitrag melden

    Dass DIE nicht lange fackeln dürfte mittlerweile JEDEM bekannt sein!

  • René am 18.10.2020 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    das wird immer schlimmer und wird nie aufhören mit unser Kuscheljustiz

  • Yes am 17.10.2020 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das kann alles nicht mehr war sein !