Gegen den Trend

01. August 2018 20:47; Akt: 01.08.2018 21:20 Print

Österreich erhöht Tempolimit auf Autobahn

In den meisten Ländern wird über eine Senkung des Tempolimits auf Autobahnen gesprochen. In Österreich haben sie nun das Gegenteil gemacht.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Österreich wird gegen den Trend der Tempolimits auf zwei Autobahnabschnitten die erlaubte Geschwindigkeit testweise auf 140 km/h angehoben. Auf den Strecken der Autobahn A1 mit insgesamt 120 Kilometern Länge darf ab dem 1. August tagsüber schneller gefahren werden, wie Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) mitteilte. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf Österreichs Autobahnen ansonsten 130 km/h, ein Tempolimit aus dem Jahr 1974. Inzwischen seien die Fahrzeuge viel sauberer und sicherer geworden, meinte Hofer. Es handle sich um ein Pilotprojekt, das zunächst ein Jahr dauern solle.

«Wenn der Pilotversuch funktioniert, die Verkehrssicherheit weiter gegeben ist und die Messwerte in Ordnung sind, dann wäre das Ziel, auch auf anderen Streckenabschnitten die neue Höchstgeschwindigkeit zu erlauben», sagte Hofer weiter. Dafür infrage kämen aber weniger als die Hälfte der Autobahnkilometer der Alpenrepublik.

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) kritisierte, dass der Bremsweg zunehme. Außerdem sei der Spritverbrauch höher und damit stiegen auch die klimaschädlichen CO2-Emissionen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lol am 01.08.2018 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr Gut

  • Chauffeur am 01.08.2018 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich ein Land das sich die deutschen und deren Statistiken zum Vorbild nimmt !!!

  • Josette am 02.08.2018 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Autofan

Die neusten Leser-Kommentare

  • Josette am 02.08.2018 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Autofan

  • Chauffeur am 01.08.2018 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich ein Land das sich die deutschen und deren Statistiken zum Vorbild nimmt !!!

  • Lol am 01.08.2018 20:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr Gut