Wien

20. September 2021 12:26; Akt: 20.09.2021 12:26 Print

Österreich führt 3G-​​Regel für die Skipiste ein

Seilbahnbetreiber dürfen in Österreich im Winter nur Geimpfte, Genese und Getestete transportieren. Auch Weihnachtsmärkte sollen betroffen sein.

storybild

Eine Gondel der Seilbahn am Ifen bei Hirschegg (Österreich). (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Österreich gilt in der kommenden Wintersportsaison auf den Skipisten die sogenannte 3G-Regel. Seilbahnbetreiber dürfen nur gegen Covid-19 Geimpfte, Getestete oder Genesene befördern, wie die Regierung am Montag in Wien bekannt gab. Abstandsregeln und Kapazitätsbeschränkungen wird es für die Skilifte nicht geben, eine FFP2-Maskenpflicht jedoch schon. Sollte die Auslastung der Intensivstationen mit Corona-Kranken steigen, werden die Regeln für ungeimpfte Wintersportlerinnen und -sportler verschärft. «Ich bin überzeugt, dass mit diesen Rahmenbedingungen eine unbeschwerte, sichere Wintersaison in unserem Land möglich sein wird», sagte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger bei einer Pressekonferenz in Wien.

Après-Ski bedroht

Derzeit sind rund 200 Intensivbetten in Österreich mit Covid-19-Patientinnen und -Patienten belegt. Wenn die Zahl auf 300 steigt, dürfen Ungeimpfte keine Après-Ski-Lokale mehr besuchen – auch nicht mit negativem Testergebnis, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Ab dieser Stufe dürfen Seilbahnen, Gastronomie und Hotels außerdem keine Selbsttests mehr akzeptieren. Ab einer Intensivauslastung von 400 Betten müssen Ungeimpfte negative PCR-Tests vorweisen. Die weniger genauen Antigentests sind dann nicht mehr ausreichend. Wie die Tourismusministerin erklärte, wird die 3G-Regel auch auf Weihnachtsmärkten umgesetzt.

(L'essentiel/lea/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • packtiech am 21.09.2021 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    pfffff liebe gehorsamen Schafe, steckt euch brav gegenseitig an aber kommt nachher nicht heulen!

    einklappen einklappen
  • Aarbechtsdeier am 20.09.2021 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allez Hopp Ischgl an Co dierfen nees Virusen produzeieren an d'Leit bezuelen nach vill Souen fiir en ze kreien an ze vebreeden

    einklappen einklappen
  • Jimbo am 20.09.2021 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    Gebraut, Gezaapt, Gedronk, an Gréng Geet Guernet sinn déi wichtegst 3G Regelen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • packtiech am 21.09.2021 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    pfffff liebe gehorsamen Schafe, steckt euch brav gegenseitig an aber kommt nachher nicht heulen!

    • @packtiech am 21.09.2021 13:09 Report Diesen Beitrag melden

      Et geet mir um Oarsch laanscht wann ech mech ustiechen. Wéi sees du ëmmer? "As jo just eng Gripp"....also firwat fäerten???

    einklappen einklappen
  • Aarbechtsdeier am 20.09.2021 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allez Hopp Ischgl an Co dierfen nees Virusen produzeieren an d'Leit bezuelen nach vill Souen fiir en ze kreien an ze vebreeden

    • kaabes am 21.09.2021 06:08 Report Diesen Beitrag melden

      Eben mir dach wurscht,da sollen déi Geimpften sech dach gegesaiteg usteechen,geschwën wärten Impflinge neess genee sou do sëtzen wéi déi Geimpften,wette mer??

    • @kaabes (alias packtiech) am 21.09.2021 09:40 Report Diesen Beitrag melden

      Aarmséileg dass du dir dat esou wënschs. Bleif einfach doheem wannst fäerts, an nerv hei d'Leit net mat dengem Geschwuerbels.

    • kaabes am 21.09.2021 12:35 Report Diesen Beitrag melden

      ech bleiwen och doheem, gin dach net matt deenen gehorsamen Schoof feieren, da géif ech mëch och net wuel fannen!

    einklappen einklappen
  • Jimbo am 20.09.2021 18:09 Report Diesen Beitrag melden

    Gebraut, Gezaapt, Gedronk, an Gréng Geet Guernet sinn déi wichtegst 3G Regelen

    • packtiech am 21.09.2021 06:10 Report Diesen Beitrag melden

      Ech huele scho mool de stär raus!!

    einklappen einklappen