Impf-Schlusslicht in Europa

17. November 2021 10:21; Akt: 17.11.2021 10:21 Print

Sterberate in Bulgarien geht durch die Decke

Im September starben in Bulgarien deutlich mehr Menschen als in anderen Jahren. Seit Wochen belegt das Land in Europa bei den Corona-Toten den unrühmlichen letzten Platz – ebenso wie bei den Impfungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit September hat sich die Pandemiesituation in Bulgarien weiter verschlechtert: Wie Reuters unter Berufung auf die Statistikbehörde Eurostat berichtet, verzeichnete das Land im September eine Übersterblichkeit von 50 Prozent – im Vergleich zu 12 Prozent im Schnitt aller EU-Länder. Damit hat Bulgarien nach wie vor eine der höchsten Sterblichkeitsraten der Welt. Hinter Bulgarien folgen Litauen, Griechenland und Rumänien, alle mit Übersterblichkeitswerten über 30 Prozent. Die tiefsten Werte weisen Schweden (3,2 Prozent) und Belgien mit 2,3% auf.

Vor einem Jahr lag die Übersterblichkeit im Balkanstaat sogar bei über 94 Prozent (EU-Schnitt: 40 Prozent). Innerhalb Europas ist Bulgarien auch impftechnisch auf dem letzten Platz: Bis vergangene Woche waren pro 100 Einwohner gerade mal 44 Impfdosen verabreicht worden. Die Inzidenz neuer Ansteckungen lag vergangene Woche bei 338 pro 100.000 Menschen.

(L'essentiel/trx)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kaabes am 17.11.2021 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Tja Covidcheck, der nix taugt und wahrscheinlich viel zu viele verwundbare Menschen, die noch nicht geimpft wurden und wahrscheinlich auch das Gesundheitswesen, das unterfinanziert wurde...Wieso schneidet dann Schweden so gut ab, wo doch all diese schwachsinnigen sanitäre Massnahmen nicht genommen wurden?

  • Paul am 17.11.2021 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kenne mir net rem een Land am Numm vum Terror bombardéiren. Dann ass et jo net sou schlemm wann Leit stierwen an mir hun eppes ze berichten!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paul am 17.11.2021 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kenne mir net rem een Land am Numm vum Terror bombardéiren. Dann ass et jo net sou schlemm wann Leit stierwen an mir hun eppes ze berichten!

  • Kaabes am 17.11.2021 12:18 Report Diesen Beitrag melden

    Tja Covidcheck, der nix taugt und wahrscheinlich viel zu viele verwundbare Menschen, die noch nicht geimpft wurden und wahrscheinlich auch das Gesundheitswesen, das unterfinanziert wurde...Wieso schneidet dann Schweden so gut ab, wo doch all diese schwachsinnigen sanitäre Massnahmen nicht genommen wurden?