Drei Tote, 14 Verletzte

01. November 2014 15:04; Akt: 02.11.2014 13:10 Print

Unfallserie erschüttert das Großherzogtum

LUXEMBURG – Gleich vier schwere Verkehrsunfälle haben sich in wenigen Stunde im Großherzogtum ereignet. Drei Personen starben, 14 Menschen verletzten sich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mehrere Unfälle sind in den vergangenen 24 Stunden auf den Straßen des Großherzogtums passiert.

Zwischen Dippach und Bettingen-Mess rast am Freitagabend ein 19-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum. Er und sein Mitfahrer sterben noch an der Unfallstelle. Der junge Mann hatte erst seit einem Tag seinen Führerschein. Mehr...

Auf der A3 bei Bettemburg verliert am Samstagmorgen um 7 Uhr ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto überschlägt sich mehrmals, zwei Menschen verletzen sich schwer. Mehr...

Am Samstagmorgen um 5 Uhr übersieht ein Autofahrer das Ende der A4 bei Esch und fährt mit voller Geschwindigkeit in den Kreisverkehr am Ende der Autobahn. Erst in einer Fußgängerunterführung stoppt das Auto. Alle fünf Fahrgäste werden verletzt, einer schwebt in Lebensgefahr. Mehr...

Ein 30-jähriger Deutscher stirbt am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der A13 bei Mondorf. Er fuhr im dichten Nebel auf eine Unfallstelle auf. Sechs weitere Menschen verletzen sich stellenweise schwer. Mehr...

(sen/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • K1000 am 01.11.2014 21:48 Report Diesen Beitrag melden

    Da zeigt sich doch mal wieder dass die zahlreichen Massnahmen des zuständigen Ministers Früchte tragen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • K1000 am 01.11.2014 21:48 Report Diesen Beitrag melden

    Da zeigt sich doch mal wieder dass die zahlreichen Massnahmen des zuständigen Ministers Früchte tragen.

    • Ron T. am 03.11.2014 14:36 Report Diesen Beitrag melden

      Traurig aber wahr...

    • Peter am 03.11.2014 20:52 Report Diesen Beitrag melden

      Wieder 2 Tote die vermieden worden wären, wenn der Minister sich nicht weigern würde die überflüssigen Bäume zu fällen. Mindestens einer der Toten ist unschuldig.

    einklappen einklappen