E411 bei Arlon

08. Juli 2018 20:41; Akt: 08.07.2018 20:46 Print

Autofahrer flieht mit 200 km/h vor der Polizei

ARLON – In der Nacht auf Samstag raste ein Wagen mit Vollgas der belgischen Polizei davon. Einer der Insassen ist immer noch auf der Flucht.

Zum Thema

Die Autobahn E411 nahe Arlon wurde in der Nacht auf Samstag Schauplatz einer gefährlichen Verfolgungsfahrt. Ein offenbar stark betrunkener Autofahrer ignorierte eine Polizeikontrolle – und raste stattdessen davon.

Das Auto, in dem fünf Männer aus Arlon im Alter von zirka 25 Jahren saßen, beschleunigte bis auf 200 km/h. Auch auf der Landstraße war der Wagen mit halsbrecherischen 150 Sachen unterwegs, wie L'Avenir und La Meuse berichten. Das Fahrzeug kam schließlich nach einem Unfall am Fahrbahnrand zu stehen.

Die Insassen wurden nicht verletzt und setzten die Flucht zu Fuß fort. Vier der fünf jungen Erwachsenen konnten von der Polizei eingefangen werden. Einer von ihnen war im Wald eingeschlagen. Der fünfte Passagier ist bislang nicht aufgetaucht. Der Gruppe, die vor der Autofahrt kräftig dem Alkohol zugesprochen hatte, droht wegen «böswilliger Verkehrsbehinderung« und «Rebellion» ein Strafverfahren.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • loshein am 09.07.2018 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eingeschlagen? Hat er zuerst den Wald und dann den Weg nach Hause eingeschlagen?

  • Trimi am 08.07.2018 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    haha. dat war dann wm fier dei doten

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 09.07.2018 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eingeschlagen? Hat er zuerst den Wald und dann den Weg nach Hause eingeschlagen?

  • Trimi am 08.07.2018 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    haha. dat war dann wm fier dei doten

    • Wi blöd am 09.07.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

      Wat huet dat doten da mat der WM ze dinn?? Haaptsaach domm kommentéieren.

    einklappen einklappen