Geblitzt

08. Juni 2012 11:30; Akt: 08.06.2012 11:41 Print

Mit 200 Sachen den Berg hoch

PERL – Ein Autofahrer ist am Donnerstag auf der Autobahn A8 Richtung Merzig bei Perl mit knapp 200 km/h geblitzt worden. Einen Anstieg hoch wohlgemerkt!

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Hat da etwa ein Autofahrer mal den Spielraum seines Motors austesten wollen? Immerhin hat er jetzt schwarz auf weiß, bis wohin die Nadel es auf seinem Tacho Berg hoch so schafft. Die Polizei blitzte einen Verkehrssünder am Donnerstagnachmittag auf der Autobahn A8 Richtung Merzig bei Perl mit 199 Stundenkilometern – und zwar Berg hoch am so genannten Moselabstieg. Doppelt so schnell wie erlaubt, denn an der Stelle gilt Tempo 100.

Zur Strafe ist der Schnellfahrer demnächst erst einmal drei Monate zu Fuß unterwegs. Zudem muss er 650 Euro Strafe zahlen und erhält vier Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Die 199 Stundenkilometer sind allerdings an dieser Stelle kein Rekord. Im Januar tappte ein Autofahrer dort mit 203 Sachen in die Radarfalle. Allerdings war er in der Gegenrichtung und somit bergabwärts unterwegs.

Insgesamt kontrollierte die Polizei am Donnerstagnachmittag 1 533 Fahrzeuge, von denen 209 zu schnell fuhren. Zehn Fahrer drückten derart aufs Tempo, dass sie ihren Führerschein für einen bis drei Monate abgeben müssen.

(L'essentiel Online)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jerry Y am 08.06.2012 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Also das wundert mich nun aber auch....dass bergauf eine Geschwindichkeitsbegrenzung besteht ?

  • Tun am 08.06.2012 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Berg runter ist 100ter Zone. Nicht den Berg hinauf ! Also weiss der Typ jetzt wie schnell er der Berg runter kommt und nicht wie in ihrem Artikel den Berg hoch.

    einklappen einklappen
  • Jerry-X am 08.06.2012 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ich fahre mit meinen BMW immer bis zur Gewindigkeitsbegrenzung des Fahrzeuges(250km) und nicht nach irgendwelchen Strassenschilder. Das ist die beste F1 Stecke in der Gegend.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jerry Y am 08.06.2012 16:19 Report Diesen Beitrag melden

    Also das wundert mich nun aber auch....dass bergauf eine Geschwindichkeitsbegrenzung besteht ?

  • Jerry-X am 08.06.2012 15:00 Report Diesen Beitrag melden

    Ich fahre mit meinen BMW immer bis zur Gewindigkeitsbegrenzung des Fahrzeuges(250km) und nicht nach irgendwelchen Strassenschilder. Das ist die beste F1 Stecke in der Gegend.

  • Tun am 08.06.2012 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Berg runter ist 100ter Zone. Nicht den Berg hinauf ! Also weiss der Typ jetzt wie schnell er der Berg runter kommt und nicht wie in ihrem Artikel den Berg hoch.

    • Redaktion am 08.06.2012 15:01 Report Diesen Beitrag melden

      Die saarländische Polizei hat das so mitgeteilt, Zitat aus der Pressemitteilung: "Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei fiel am gestrigen Nachmittag (Donnerstag, den 07.06.12) ein PKW auf, der mit 199 Stundenkilometern den Moselabstieg in Richtung Merzig hinauf raste, obwohl dort die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt ist."

    einklappen einklappen