Saarland

22. Oktober 2020 15:57; Akt: 22.10.2020 16:21 Print

30-​​Jähriger sticht Mann nieder und ruft Polizei

HOMBURG – Ein 30-Jähriger soll am Donnerstagmorgen einen anderen Mann mit einem Messer tödlich verletzt haben. Der Verdächtige hat demnach selbst bei der Polizei angerufen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im saarländischen Homburg ist ein 30-Jähriger nach einem mutmaßlichen Tötungsdelikt festgenommen worden. Der Mann habe am Donnerstagmorgen kurz nach 7 Uhr selbst den Notruf verständigt und angegeben, einen Mann mit einem Messer tödlich verletzt zu haben, sagte eine Sprecherin des Landespolizeipräsidiums. Polizei und Notarzt hätten vor Ort in der Nähe eines Skateparks im Stadtteil Einöd tatsächlich die Leiche eines 29-jährigen Mannes gefunden. Der Tatverdächtige ließ sich demnach widerstandslos festnehmen.

Nach ersten Ermittlungen soll es zwischen den beiden Männern zu einem Streit gekommen sein. Warum die beiden Männer in Streit geraten sind, ist derzeit noch offen. In welcher Beziehung der 30-Jährige und das 29-jährige Opfer zueinander gestanden hätten, sei ebenfalls noch unklar, sagte die Sprecherin. Auch zur Identität des Opfers und zu dem Tatverlauf könnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Der 30-Jährige soll am Donnerstag noch einem Haftrichter vorgeführt werden, um seine Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt zu erreichen, wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte.

(hoc/L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.