In Woippy

19. Juli 2019 19:56; Akt: 19.07.2019 20:25 Print

300 Passagiere blieben mit dem Zug stecken

Woippy – Der Zug von Thionville nach Metz blieb am Freitagmorgen auf Grund eines technischen Zwischenfalls für zwei Stunden in Woippy stecken. Ein Güterzug blockierte das Gleis.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Reise war viel länger als geplant für die 300 Reisenden, die an diesem Freitagmorgen gegen 7 Uhr den Zug in Thionville bestiegen, berichtet Le Républicain Lorrain. Gut zwei Stunden lang warteten sie in den Waggons in Woippy darauf, dass ihr Zug endlich wieder fahren konnte.

Gegen kurz nach 7 Uhr kam es am Stellwerk in Woippy zu einem Kupplungsfehler bei einem Güterzug. Infolgedessen konnte der Güterzug nicht mehr vorwärts fahren und blockierte das Hauptgleis. Wir mussten ihm helfen. Die TER und ihre Passagiere waren direkt dahinter. Der Personenzug musste zurück in den Bahnhof fahren.

Züge annuliert

Ein Vertreter der SNCF erklärte der lokalen Zeitung, dass es aufgrund der großen Zahl von Passagieren schwierig gewesen sei, eine alternatives Beförderungsmöglichkeit zu organisieren. Sie blieben daher gut zwei Stunden im Zug sitzen, bevor sie zu ihrem Ziel weiterfahren konnten.

Zwischenzeitlich wurden acht Züge storniert und sechs weitere um eine Stunde verschoben. Für die ausgefallenen Züge wurde ein Ersatzverkehr eingerichtet und Umleitungen organisiert. Gegen 11 Uhr normalisierte sich der Verkehr wieder.

(jw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • keine 6 Busse in ganz Frankreich am 22.07.2019 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Schwierig??? 300 Passagiere / 50 = 6 Busse

Die neusten Leser-Kommentare

  • keine 6 Busse in ganz Frankreich am 22.07.2019 08:10 Report Diesen Beitrag melden

    Schwierig??? 300 Passagiere / 50 = 6 Busse