KUNSTAKTION

02. Oktober 2011 16:24; Akt: 02.10.2011 16:28 Print

Die Porta Nigra erstrahlt in neuem Licht

TRIER - Die Porta Nigra - das Wahrzeichen der Stadt Trier - hat am Wochenende als Kulisse für eine Lichtinstallation des Künstlers Ingo Dietzel gedient.

storybild

Die Illumination sollte auf das von der UN ausgerufene Internationale Jhar der Wälder aufmerksam machen. (Bild: DPA)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Gemeinsam mit Förstern von Landesforsten Rheinland-Pfalz strahlte Dietzel das römische Stadttor mit Waldmotiven an. Mit der Aktion will Landesforsten Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben auf die Bedeutung der deutschen Wälder für die Gesellschaft hinweisen.

«Schon die alten Römer wären ohne den Wald und seine Erzeugnisse aufgeschmissen gewesen», sagte Förster Gregor Nassen. Die Illumination der Porta Nigra war der Höhepunkt der von Landesforsten und dem Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz veranstalteten «Waldtournee» durch 17 rheinland-pfälzische Städte.

L'essentiel Online/dpa