Rheinland-Pfalz

09. Oktober 2020 16:49; Akt: 09.10.2020 17:00 Print

3800 Schüler sind vor dem Ferienstart in Quarantäne

MAINZ – Kurz vor dem Start der Herbstferien sind in Rheinland-Pfalz fast 3800 Schüler sowie mehr als 450 Lehrer in Quarantäne.

storybild

Drei Schulen in Rheinland-Pfalz sind derzeit komplett geschlossen. (Bild: DPA/Bernd Wüstneck)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor dem Start der Herbstferien ist eine vierstellige Zahl an Schülern in Rheinland-Pfalz in Quarantäne. Insgesamt seien es zum Stand Donnerstag (8. Oktober) 3799 gewesen, teilte ein Sprecher des Bildungsministeriums in Mainz am Freitag mit. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet. Als infiziert gelten demnach 102 Schüler im Land. In Quarantäne sind damit bei insgesamt rund 521.000 Schülern deutlich weniger als ein Prozent der Schüler.

Unter den Lehrern sind demnach ebenfalls zum Stand Donnerstag 454 in Isolation gewesen, zehn von ihnen gelten als infiziert mit dem Coronavirus. Lehrer zählt Rheinland-Pfalz insgesamt ungefähr 41.000. Geschlossen waren zum 9. Oktober, dem letzten Schultag vor den zweiwöchigen Herbstferien in Rheinland-Pfalz, nach Angaben der Aufsichtsbehörde ADD drei Schulen: die Realschulen plus in Rheinbrohl (Kreis Neuwied) und Bendorf im Kreis Mayen-Koblenz sowie die Crucenia Realschule plus in Bad Kreuznach.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.