Aus der Grossregion

18. Dezember 2018 14:42; Akt: 18.12.2018 22:45 Print

85 Fahrer gleichzeitig an zwei Orten geblitzt

SPEYER/WOLSFELD/KENN – Auch Blitzer können sich irren: Wegen eines Softwarefehlers bekamen 85 Autofahrer einen falschen Bußgeldbescheid wegen zu schnellen Fahrens.

storybild

Ein Softwarefehler hat 85 Autofahrern einen zweiten Bußgeldbescheid eingebracht. (Bild: DPA/Julian Stratenschulte)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie waren wegen zu hohen Tempos an einer Messstelle geblitzt worden, bekamen aber zwei Bußgeldbescheide von zwei verschiedenen Orten: Wegen eines Softwarefehlers haben 85 Autofahrer einen falschen Bescheid bekommen, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Ludwigshafen am Dienstag sagte. Zu schnell gewesen seien sie auf der B257 bei Wolsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm), aber nicht – wie angeblich zur selben Zeit – in Kenn im Kreis Trier-Saarburg, das gut 35 Kilometer entfernt liegt. Zuvor hatte der Südwestrundfunk (SWR) darüber berichtet.

Der Fehler passierte so: Die Messstelle in der Eifel habe die Daten an die zentrale rheinland-pfälzische Bußgeldstelle in Speyer übertragen. Das Programm habe wegen des Fehlers «einen zweiten Vorgang generiert». «Weil das automatisiert abläuft, bekamen die betroffenen Autofahrer dann zwei Bußgeldbescheide», sagte der Sprecher. Mit demselben Foto, von derselben Zeit am selben Tag – nur an zwei Orten.

Den Kollegen der Bußgeldstelle sei der Fehler auch aufgefallen: Die betroffenen Fahrer wurden informiert und die falschen Verfahren eingestellt. «Unser Fehler tut uns leid. Wir wollen ja, dass das alles richtig abläuft», sagte der Polizeisprecher. Die Bußgeldstelle bearbeite im Jahr rund zwei Millionen Vorgänge. «So ein Fehler ist vorher noch nicht passiert.» Die Bußgeldstelle sei Teil des Polizeipräsidiums.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susi am 18.12.2018 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist unmöglich. Herr Bausch sagte: Die Blitzer können sich nicht irren und messen sehr genau.

    einklappen einklappen
  • Lux am 19.12.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat sin jo awer net eis Bletzer! Eis iehren sech nie!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lux am 19.12.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daat sin jo awer net eis Bletzer! Eis iehren sech nie!

  • Susi am 18.12.2018 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist unmöglich. Herr Bausch sagte: Die Blitzer können sich nicht irren und messen sehr genau.

    • Francois am 18.12.2018 23:25 Report Diesen Beitrag melden

      Womit bewiesen wäre dass BEIDE sich irren können, nur mit dem Unterschied dass man die Blitzer nicht verantwortlich machen kann für ihre Dummheit.

    • Ken Y. am 19.12.2018 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      "mir hun en ganz aneren Modell" hat den Herr Bausch dach demols erklärt. Alleguer Bletzer ob der Welt hun mol Problemer, just eisen Modell funktioneiert Problemlos.

    einklappen einklappen