In Rehinland-Pfalz

07. Dezember 2017 12:04; Akt: 07.12.2017 15:06 Print

Säugling stirbt nach Verkehrsunfall

RHEINLAND-PFALZ – Nach einem Unfall am Sonntagabend ist ein Baby mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht worden. Nun ist es gestorben.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Nach dem schweren Verkehrsunfall in Wörth am Rhein ist ein neun Monate alter Säugling im Krankenhaus gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstag in Landau mit. Das Baby erlag am Mittwoch seinen schweren Verletzungen.

Bei dem Zusammenprall zweier Autos waren am Sonntagabend neben dem Baby fünf Menschen verletzt worden - drei davon schwer. Ihr Zustand sei stabil, wie die Polizei am Donnerstag erklärte. Die Unfallverursacherin hatte bei starkem Schneefall die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war in einen entgegenkommenden Wagen gekracht. Sie war mit Sommerreifen unterwegs.

In jedem der Wagen hatten drei Insassen gesessen. Darunter war im Auto eines 30-Jährigen aus Baden-Württemberg auch der Säugling. Die Fahrerin des anderen Unfallautos, eine 38 Jahre alte Französin, wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr freigeschnitten werden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.