Terror in Deutschland

21. Februar 2020 21:29; Akt: 21.02.2020 21:57 Print

Attentäter von Hanau lebte drei Jahre in Trier

TRIER - Der Rechtsterrorist, der in der hessischen Stadt zehn Menschen und anschließend sich selbst tötete, lebte in direkter Nachbarschaft zum Großherzogtum.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Attentäter von Hanau, der am Mittwochabend in Hanau zehn Menschen und anschließend auch sich selbst erschossen hat, lebte von 2008 bis 2011 in Trier. Das berichten unsere Kollegen vom Trierischen Volksfreund. In dieser Zeit arbeitete er als Finanzdienstleister bei der Firma MLP. Als er dort entlassen wurde, wechselte er zu Check 24 nach München.

Tobias R. hatte am Mittwochabend im hessischen Hanau mit einer Schusswaffe in zwei Shisha-Bars neun Menschen ermordet. Anschließend tötete er auch seine Mutter und sich selbst. Die Bundesanwaltschaft stellte Rassismus als Tatmotiv fest.

Nach der Bluttat stießen die Ermittler der Polizei rasch auf ein vom ihm verfasstes Manifest. Darin schildert er seine von Verfolgungswahn und Ausländerhass geprägten Vorstellungen. Deutschland werde nach seiner Ansicht von einer unsichtbaren und geheimen Elite regiert. Er träumte von einer Säuberung, durch die ganze Völker ausgelöscht werden.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 22.02.2020 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    La politique c’est beaucoup de théorie

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 22.02.2020 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    La politique c’est beaucoup de théorie

    • xxxxxxxxxxxxxxxx am 23.02.2020 20:46 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist ja unmöglich, dass die ganze Stadt Trier ihn gedeckt hat!

    einklappen einklappen