In Trier

29. Juli 2021 21:34; Akt: 29.07.2021 21:34 Print

Autobahn wegen Autohaus-​​Brand zeitweise gesperrt

TRIER – Ein Brand in einem Autohaus nahe der Autobahn 602 hat die Feuerwehr der Moselmetropole am Donnerstagabend in Atem gehalten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Trier ist es am Donnerstagabend aus noch unbekannter Ursache zum Brand eines Autohauses mit Werkstatt und Ersatzteillager gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers kommt es am Brandort zu einer starken Rauchentwicklung, durch die Hitze des Feuers drohe eine in unmittelbarer Nähe verlaufende Starkstrom-Überlandleitung gedehnt zu werden. Die Autobahn 602 sei daher aus Sicherheitsgründen zeitweise in beide Richtungen gesperrt worden. Autofahrer müssten auf Strecken auf der linken Moselseite ausweichen, so dass es auch zu Verkehrsproblemen kommen könnte.

Nach Angaben der Stadt war zunächst unklar, ob Schadstoffe in der Luft seien. Die Feuerwehr bitte die Anwohnerinnen und Anwohner dennoch vorsorglich, im Industriegebiet Trier-Nord, in umliegenden Wohnvierteln und in Ruwer Fenster und Türen geschlossen zu halten, hieß es.

Nach Angaben der Polizei lagen noch keine Angaben zu Brandursache und Schadenshöhe vor. Bei den Löscharbeiten müsse angesichts möglicher Gefahren durch die Starkstromleitung mit besonderer Vorsicht vorgegangen werden, sagte ein Sprecher. Ehe die Leitung womöglich durch den Energieversorger abgeschaltet werden könne, müsse es noch Umschaltungsmaßnahmen geben.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.