Saarland

30. September 2020 08:29; Akt: 30.09.2020 09:14 Print

Belgischer Wanderer stürzt an der Saarschleife ab

ORSCHOLZ – Ein 57-jähriger Tourist aus Belgien ist am Dienstagnachmittag einen Steilhang bei Orscholz hinabgestürzt. Die Rettung gestaltete sich schwierig.

storybild

Per Rettungshelikopter wurde der Schwerverletzte nach Saarbrücken geflogen. (Bild: DPA/Lucas Bäuml/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 57-jähriger Wandertourist aus Belgien ist am Dienstagnachmittag im saarländischen Orscholz verunglückt. Wie die Polizei in Merzig am Mittwoch mitteilt, ist der Mann auf dem Cloefpfad offenbar ins Straucheln gekommen und einen Steilhang herabgestürzt. Sein Sturz wurde nach 30 Metern durch einen Baum gebremst. Durch den Sturz trug der Mann offenbar Platzwunden und Knochenbrüche davon, wie ein Sprecher der Polizei gegenüber L'essentiel bestätigte. Andere Wanderer alarmierten die Rettungskräfte und leisteten erste Hilfe.

Die Einsatzkräfte mussten den schwer verletzen Mann mit Hilfe eines Seilzuges aus dem unwegsamen Gelände bergen. Anschließend trugen die Helfer den Verletzten auf dem schmalen Wanderweg zum Landeplatz des wartenden Helikopters. Dieser brachte den Mann zur weiteren Behandlung in ein Saarbrücker Krankenhaus.

(hoc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roberto Kochini am 30.09.2020 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Belgien ist doch Risikogebiet. Wie konnte er überhaupt ins Saarland gelangen ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roberto Kochini am 30.09.2020 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Belgien ist doch Risikogebiet. Wie konnte er überhaupt ins Saarland gelangen ?

    • Zusammenhang am 30.09.2020 11:50 Report Diesen Beitrag melden

      Das hat doch nix damit zu tun. Man darf reisen, muss sich aber an die Quarantäneregelung halten. Und eingereist ist er vielleicht, also Belgien noch kein Risikogebiet war.

    • Marie am 30.09.2020 13:16 Report Diesen Beitrag melden

      Brüssel ist Risikogebiet, nicht Belgien! Fängt aber auch mit B an.

    • Saupreis am 30.09.2020 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      Da Orscholz über keinen Bahnhof verfügt, vermute ich mit dem Auto.

    einklappen einklappen