Tankstelle im Saarland

26. November 2020 11:26; Akt: 26.11.2020 21:54 Print

Betrüger ergaunert mit einem Anruf fast 4000 Euro

LOSHEIM – In der Nacht zum Donnerstag hat die Mitarbeiterin einer Tankstelle einen dreisten Schwindelanruf erhalten.

storybild

Der Betrüger erschwindelte sich die Codes von 39 Google-Play-Karten.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vergangene Nacht ist eine junge Tankstellenmitarbeiterin einem Telefonbetrüger auf den Leim gegangen. Wie die saarländische Polizei mitteilt, erhielt die 21-Jährige in einer Tankstelle in Losheim gegen 03.00 Uhr den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters. Der Anrufer habe seiner «Kollegin» erklärt, dass alle Google-Play-Karten aus dem Sortiment genommen werden müssten.

Wie befohlen, so getan: Die Mitarbeiterin gab dem Betrüger die Codenummern von 39 Karten im Gesamtwert von 3.900 Euro durch, damit dieser sie vermeintlich aus dem System löschen konnte. Erst im Nachhinein sei der Frau der Anruf verdächtig vorgekommen und habe den Vorfall einer Arbeitskollegin berichtet, die einen Telefonbetrüger an der Leitung wähnte. Daraufhin informierten sie die Polizei.

(mei/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Love am 27.11.2020 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Vorfall Google melden und die Sperren diese Nummer

  • jimbo am 26.11.2020 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wou de Verstand verdeelt ginn ass, soutz dei wuel op der Toilette...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Love am 27.11.2020 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Vorfall Google melden und die Sperren diese Nummer

  • jimbo am 26.11.2020 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wou de Verstand verdeelt ginn ass, soutz dei wuel op der Toilette...

    • jimblö am 26.11.2020 14:46 Report Diesen Beitrag melden

      An wien bass du fir esou iwert déi aner Leit ze urteelen? Hoff alt nemmen dass du nie op d'Schnëss gees!

    • un jimblö am 26.11.2020 15:53 Report Diesen Beitrag melden

      wann éen den Mataarbechter vun enger klenger Tankstell net kennt, dann fréet éen nom Chef. Soss wessen se dach Alles oder kann den Smartphone net logesch denken

    • Rick am 27.11.2020 08:45 Report Diesen Beitrag melden

      @un jimblö: Et gouf ugeruf, waat hues du dann fir eng Ahnung wei grouss dass deen Betrieb as? An wann ech mengem Chef um 3h an der Nuescht unrufen just well ech een Matarbeschter net kennen, geng deen mir den Marsch blossen. Maach dech elo net meih helleg weis de bas. @jimbo: ahh den klassegen dämlechen Jimbo. Ech muss awer allkeiers den Kapp resselen wann ech deng Kommentare liessen. Du wärs eiweg op der Toilette setzen?

    einklappen einklappen