Im Saarland

22. August 2018 19:05; Akt: 22.08.2018 19:05 Print

Betrunkenes Trio stiehlt ein Feuerwehrauto

VÖLKLINGEN - Drei junge Erwachsene haben im Rausch ein Feuerwehrauto gestohlen und sind mit diesem durch die Gegend gerast. Die Polizei machte dem Spuk ein Ende.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Männer und eine Frau haben in der Nacht zum Mittwoch in Bous (Kreis Saarlouis) ein Feuerwehrauto gestohlen und sind mit teils eingeschaltetem Blaulicht durch mehrere Ortschaften gefahren. Wie die Polizei in Völklingen mitteilte, hatten Anwohner das «mit hoher Geschwindigkeit planlos herumfahrende Feuerwehrauto» gemeldet. Mit zwei Streifenwagen konnte die Fahrt schließlich gestoppt werden. Der 24-jährige Fahrer und seine Mitfahrer rannten zunächst davon, konnten dann aber gestellt werden.

Der Fahrer sowie sein 19-jähriger Beifahrer hatten Alkohol getrunken und Drogen genommen. Beide wehrten sich gegen die Festnahme und verletzten zwei Polizisten leicht. Gegen sie wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Inwieweit die ebenfalls 19 Jahre alte Mitfahrerin an der Tat beteiligt war, müsse noch geklärt werden, berichtete die Polizei weiter.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.