Rheinland-Pfalz

01. März 2021 13:31; Akt: 01.03.2021 14:35 Print

Biker kracht in Hirschkuh – schwer verletzt

KAISERSLAUTERN – Ein Motorradfahrer ist am Sonntag auf der B48 mit einem Tier zusammengestoßen und schwer gestürzt. Das trächtige Tier ist an der Unfallstelle verendet.

storybild

Der Motorradfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. (Bild: Polizei )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Motorradfahrer hat sich bei einem Zusammenstoß mit einer Hirschkuh in der Pfalz schwere Verletzungen zugezogen. Der 52-Jährige sei mit seiner Maschine am Sonntag auf der bei Bikern beliebten Bundesstraße zwischen Hochspeyer und Trippstadt-Johanniskreuz (Kreis Kaiserslautern) unterwegs gewesen, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Montag mit.

Das trächtige Tier sei nach derzeitigen Erkenntnissen plötzlich auf die Fahrbahn getreten, der Mann habe die Kollision nicht mehr verhindern können. Er kam von der Fahrbahn ab, stürzte und landete mitsamt dem Motorrad im Straßengraben. Ein Rettungshubschrauber flog den 52-Jährigen in eine Klinik. Die Hirschkuh und ihr Fötus verendeten an der Unfallstelle.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Krankenhaus.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • unverendete unträchtige Unkuh am 02.03.2021 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    das trächtige Tier ist an der Unfallstelle verendet ... will sagen 'die schwangere Hirschmutter ist bei dem Unfall zusammen mit ihrem Kitz gestorben' ... warum werden bei Tieren immer so hässliche Töne angeschlagen, wie z.B. fressen anstatt essen, ... wie wäre es mal mit sprachlicher Gleichberechtigung für alle Lebewesen: Menschen, Tiere u Pflanzen ... ? ... ! ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • unverendete unträchtige Unkuh am 02.03.2021 07:43 Report Diesen Beitrag melden

    das trächtige Tier ist an der Unfallstelle verendet ... will sagen 'die schwangere Hirschmutter ist bei dem Unfall zusammen mit ihrem Kitz gestorben' ... warum werden bei Tieren immer so hässliche Töne angeschlagen, wie z.B. fressen anstatt essen, ... wie wäre es mal mit sprachlicher Gleichberechtigung für alle Lebewesen: Menschen, Tiere u Pflanzen ... ? ... ! ...