Aus der Grossregion

21. November 2018 15:38; Akt: 21.11.2018 15:51 Print

Die größte Jugendherberge steht in Trier

So viel Nachfrage gab es noch nie: Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland erwarten ein Rekordergebnis. Der Verband will seine Häuser weiter modernisieren.

storybild

Nicht die größte Jugendherberge, aber auch gut besucht: die Burg Stahleck in Bacharach. (Bild: DPA/Andreas Arnold)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland rechnen in diesem Jahr mit einem Übernachtungsrekord. 2018 werde «das beste Jahr in ihrer Geschichte», sagte Jacob Geditz, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Jugendherbergen in beiden Ländern, der Deutschen Presse-Agentur. Bis Ende des Jahres werde die Zahl der Übernachtungen voraussichtlich auf rund 1.037.000 steigen – das wären 35.000 mehr als im Jahr zuvor. Auch bei der Zahl der Gäste erwarten die Jugendherbergen mit rund 483.000 einen Rekord nach fast 471.000 im Jahr zuvor.

Der Übernachtungszuwachs betreffe alle Gästegruppen, «sowohl bei Familien, Klassenfahrten und Freizeitgruppen», sagte der Verbandschef. Wesentlich für den Anstieg sei die Modernisierung vieler Jugendherbergen. So wurden im Frühling zwei modernisierte Unterkünfte – in der Westpfalz und in Trier – wiedereröffnet.

Mit 370 Betten die größte im Land

Das Haus in Trier ist mit 370 Betten die größte Jugendherberge im Land. Ihre Modernisierung und Erweiterung kostete mehr als fünf Millionen Euro. Die Investition habe sich gelohnt, sagte Herbergsleiter Arthur Koenen. Von den rund 160.000 Besuchern der Karl-Marx-Ausstellungen habe seine Jugendherberge zwar nicht profitiert. Trotzdem laufe es gut: «Unsere Auslastung liegt weit über 80 Prozent.» Vor allem Schulklassen kämen, in der Regel müssten sie zwei Jahre im Voraus reservieren. «Auch das nächste Jahr ist schon fast ausgebucht.»

Zu den vielbesuchten Jugendherbergen gehört auch die Burg Stahleck in Bacharach. Das Gemäuer aus dem zwölften Jahrhundert sei beliebt bei Schulklassen und habe viele Stammgäste, sagte eine Sprecherin der Herberge. So gebe es eine Gruppe von 300 Gästen, die jedes Jahr auf die Burg komme, um die Romanreihe und TV-Serie «Game of Thrones» nachzuspielen.

Der Chef des Verbands der Jugendherbergen erwartet, dass die Erwartungshaltung der Gäste in den nächsten Jahren weiter steigt. Service, Qualität und Modernität müssten dem gerecht werden, sagte Geditz. Im kommenden Jahr sollen deswegen die Jugendherbergen in Worms und Pirmasens modernisiert werden.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.