Im Saarland

27. August 2019 09:50; Akt: 28.08.2019 15:30 Print

Dreist in der Saunalandschaft beklaut

ST. WENDEL – Er wird auf frischer Tat ertappt und flieht. Ein Dieb hat in der Saunalandschaft im Schaumbergbad fünf Kleiderspinde aufgebrochen.

storybild

Der Mann wurde auf frischer Tat ertappt, es gelang ihm jedoch die Flucht. (Bild: Patrick Seeger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dreist ging ein Dieb am Montagabend im Schaumbergbad in Tholey vor. In der Umkleide zur Saunalandschaft brach er zunächst fünf Schränke auf. Ein aufmerksamer Gast bemerkte das allerdings. Als er den Täter stellte, flüchtete dieser. Wie die Polizei weiter meldete, gelang ihm in einem silberfarbenen Auto mit Saarlouiser Kennzeichen die Flucht.

Seine Beute wäre ohne den aufmerksamen Gast sicher noch höher ausgefallen. So konnte der Täter nur eine kleinere Summe Bargeld, Kreditkarten und andere persönliche Gegenstände stehlen. Die Polizei hat die Fahndung nach dem Täter eingeleitet und beschreibt ihn wie folgt: Der Mann soll zirka 1,70 Meter groß gewesen sein, hatte dunkles Haar und eine normale Statur. Bekleidet sei er zum Tatzeitpunkt mit einer blauen Jeans, einem weißen T-Shirt und schwarzen Sneakern. Außerdem trug er einen kleinen schwarzen Rucksack bei der Tat bei sich.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon +49 6851 8980 zu melden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.