Ordnungsamt Trier

23. August 2019 15:57; Akt: 23.08.2019 16:23 Print

Diese Knöllchen kosten 0,00 Euro

TRIER – Dieses Ordnungsamt drückt noch mal ein Auge zu. In Trier finden Verkehrssünder gerade Knöllchen der besonderen Art an ihrer Windschutzscheibe.

storybild

Wie das Ordnungsamt selbst schreibt: Dieser Fahrer hat Glück gehabt! (Bild: Facebook)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Man läuft zum Auto und sieht schon den weißen kleinen Zettel an der Windschutzscheibe, der so verdächtig nach Knöllchen aussieht. Das kann teuer werden! Aber die Stadt Trier meint es gerade gut mit ihren Verkehrsündern. Sie verteilt nämlich Null-Euro-Knöllchen.

Auf den Verwarnungen der etwas anderen Art schreibt das städtische Ordnungsamt an seine Autofahrer:

«Glück gehabt! Sie haben Ihr Fahrzeug nicht entsprechend der Vorschriften der Straßenverkehrsordnung abgestellt. Wir hoffen, dass Sie zukünftig der Regelungen der StVO einhalten und damit ein Verwarnungsgeld vermeiden.» In diesem Fall beläuft sich der Betrag auf: 0,00 Euro.

(mb/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Saupreis am 23.08.2019 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was für eine gequirlte Ka.... Es werden immer mehr Parkplätze abgeschafft, nur um die Preise für diejenigen Parkplätze zu erhöhen die noch da sind. Einfach nur noch Abzockerei

  • Jos am 23.08.2019 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein "Knöllchen" ist von der Natur her eine Verwarnung. Leider nehmen die Menschen Verwarnungen, die nichts kosten, selten ernst. Also so 10 bis 20 Euro sollte man schon nehmen, dann tut es zumindest etwas weh...

  • loshein am 24.08.2019 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Och wann een ee gepecht kritt, d‘Parkgarage ass méi deier.

Die neusten Leser-Kommentare

  • loshein am 24.08.2019 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Och wann een ee gepecht kritt, d‘Parkgarage ass méi deier.

  • Saupreis am 23.08.2019 23:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was für eine gequirlte Ka.... Es werden immer mehr Parkplätze abgeschafft, nur um die Preise für diejenigen Parkplätze zu erhöhen die noch da sind. Einfach nur noch Abzockerei

  • Jos am 23.08.2019 23:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein "Knöllchen" ist von der Natur her eine Verwarnung. Leider nehmen die Menschen Verwarnungen, die nichts kosten, selten ernst. Also so 10 bis 20 Euro sollte man schon nehmen, dann tut es zumindest etwas weh...

  • Frau Knolle am 23.08.2019 17:47 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist ein gutes Beispiel für die Knöllchenschreiber in Luxemburg,die wahrscheinlich eine Prämie pro Knöllchen bekommen

    • Jengi am 23.08.2019 20:15 Report Diesen Beitrag melden

      Nur die luxemburger Autos bekommen solche Knöllchen. Man will seine Freunde ja nicht vergraulen.

    einklappen einklappen