Rheinland-Pfalz

17. September 2021 14:15; Akt: 17.09.2021 14:25 Print

Drei Verletzte nach Streit um Mutter-​​Kind-​​Parkplatz

KAISERSLAUTERN – Weil er in seinen Augen falsch geparkt hat, ging ein 55-Jähriger auf einen 80-Jährigen los. Als dessen Frau zur Hilfe eilt, wird auch sie verletzt.

storybild

Die 71-jährige Frau eines der Streithähne musste im Krankenhaus behandelt werden. (Bild: DPA/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Streit um einen Parkplatz in Kaiserslautern sind drei Personen leicht verletzt worden. Ein 55 Jahre alter Mann habe am Donnerstag einen 80-Jährigen angegriffen, der auf einem Mutter-Kind-Parkplatz geparkt habe, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Freitag mit. Zeugenangaben zufolge soll der 55-Jährige den 80-Jährigen nach einer Diskussion umgestoßen haben. Daraufhin kam es am Boden des Supermarktparkplatzes zu einer Rangelei.

Der mutmaßliche Angreifer gab an, sich gegen den Senior verteidigt zu haben, als dieser zu einem Schlagstock griff. Den Schlagstock habe er dem 80-Jährigen daraufhin abgenommen. Danach soll er damit eine 71-jährige Begleiterin des älteren Mannes geschlagen haben, die diesem zur Hilfe kam.

Alle drei Beteiligten wurden leicht verletzt. Die 71 Jahre alte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Beamten leiteten gegen die beiden Männer ein Verfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung ein.

(L'essentiel/DPA )

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Was soll das? am 18.09.2021 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur zur Kenntnisnahme: Ein sogenannter Eltern-Kind-Parkplatz hat rechtlich KEINE Bewandtnis und kann, anders als ein Behindertenparkplatz, von jedem Verkehrsteilnehmer benutzt werden. Dieses gilt sowohl in einem Parkhaus als auch auf Parkplätze von Einkaufszentren. Sie dienen lediglich als ANGEBOT, da das Entladen von kleinen Kindern ebenfalls viel Platz benötigt. Einen Anspruch auf einen Kinderparkplatz gibt es jedoch nicht. Dieses gilt nur für Behinderte

Die neusten Leser-Kommentare

  • Was soll das? am 18.09.2021 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur zur Kenntnisnahme: Ein sogenannter Eltern-Kind-Parkplatz hat rechtlich KEINE Bewandtnis und kann, anders als ein Behindertenparkplatz, von jedem Verkehrsteilnehmer benutzt werden. Dieses gilt sowohl in einem Parkhaus als auch auf Parkplätze von Einkaufszentren. Sie dienen lediglich als ANGEBOT, da das Entladen von kleinen Kindern ebenfalls viel Platz benötigt. Einen Anspruch auf einen Kinderparkplatz gibt es jedoch nicht. Dieses gilt nur für Behinderte