Verkehr in Luxemburg

02. April 2019 12:55; Akt: 02.04.2019 14:46 Print

E411-​​Baustelle hat die Zielgerade erreicht

ARLON/LUXEMBURG – Die Bauarbeiten auf der belgischen Autobahn nähern sich dem Ende. Um das Verkehrs-Chaos zu verringern, startet ab Mai zudem ein neues Mitfahrer-Konzept.

storybild

Ein Ende der Arbeiten an der E411 ist in greifbarer Nähe. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Pendler, die täglich die E411 von Belgien nach Luxemburg benutzen, dürften bei dieser Ankündigung aufatmen. Die Baustelle zwischen Arlon und dem Grenzübergang Sterpenich steht kurz vor der Fertigstellung, und so kündigt La Meuse Luxembourg an, dass spätestens Anfang Mai eine «Mitfahrerspur auf dem Seitenstreifen» eingeführt werden soll.

Minister Carlo Di Antonio sagte der regionalen Tageszeitung, dass bei Stau Autos mit mindestens drei Insassen mit maximal 50 Stundenkilometern auf dem Seitenstreifen fahren dürfen. Derzeit werden Kameras installiert, um Betrüger aufzuspüren, die mit einer Geldstrafe von 58 Euro rechnen müssten. Auf der elf Kilometer langen Strecke wurden zudem 20 Nothaltebuchten gebaut, damit defekte Autos sicher abgestellt werden können.

Bis dahin müssen die Autofahrer aber noch Geduld haben, da einige Auf- und Abfahrten in den nächsten Tagen gesperrt sein werden, wie die Société wallonne de Financement Complémentaire des infrastructures (SOFICO) bereits ankündigte. Nach der Schließung der Ausfahrt 32 nach Weyler von Freitag, dem 5.4, um 20 Uhr bis Montag, 8. April, um 5 Uhr ist Sterpenich an der Reihe. Die dortige Ausfahrt 33 wird von Montag, 8. April, um 8 Uhr bis Mittwoch, 10. April, um 6 Uhr gesperrt sein.

(fl/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Histoiresbelges am 02.04.2019 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    darf ein Leichenwagen mit Fahrer,Beifahrer und einer Leiche dort bei Stau auf der Kassierspur fahren ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Histoiresbelges am 02.04.2019 17:56 Report Diesen Beitrag melden

    darf ein Leichenwagen mit Fahrer,Beifahrer und einer Leiche dort bei Stau auf der Kassierspur fahren ?

    • Playboyteam am 02.04.2019 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      2 aufblasbare gekleidete Silikon-Puppen, angeschnallt ist ok für die Kameras bei Stau.

    einklappen einklappen