In Wittlich

21. August 2018 15:25; Akt: 21.08.2018 16:20 Print

Ende! Flucht-​​Stier verliert Kampf um sein Leben

WITTLICH - Fast drei Wochen war er auf der Flucht, nun ist der vor dem Schlachthaus ausgebüxte Stier doch gefunden und erschossen worden.

Zum Thema

Der vor dem Schlachter ausgebüxte Stier aus Bausendorf (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist tot. Der Metzger habe den Tod des Tieres am Wochenende mitgeteilt, sagte ein Polizeisprecher in Wittlich am Dienstag auf Nachfrage. Der SWR hatte zuvor berichtet, der Metzger habe den Koloss am Freitag an einer Weide in der Eifel entdeckt und ihn erschossen.

Dort hatte das Tier sich offenbar einer Kuh und einem Kalb anschließen wollen. Der Metzger selbst wollte sich zu den Vorgängen nicht äußern. Das 700 Kilogramm schwere Tier war Anfang August in Bausendorf geflüchtet, als er gerade zum Schlachter gebracht werden sollte. Bei Traben-Trarbach war der Stier auf Bahngleise gelaufen und hatte für etliche Zugverspätungen gesorgt. Jäger hatten daraufhin erfolglos versucht, das Tier zu erschießen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.