Rheinland-Pfalz

12. Oktober 2018 11:40; Akt: 12.10.2018 11:41 Print

Er schläft im Kreisel, wird geweckt und rastet aus

KONZ – Ein 49-Jähriger hat sich am gestrigen Donnerstagabend einen viel befahrenen Kreisel als Schlafplatz ausgesucht und bedrohte anschließend die Polizei mit einem Beil.

Zum Thema

Am gestrigen Donnerstagabend informierten Zeugen um 18.25 Uhr die Polizei über einen vermeintlich bewusstlosen Fahrradfahrer am Kreisverkehr an der Einmündung Könener- und Rudolf-Diesel-Straße. Zunächst war unklar, ob der Mann einen Unfall erlitten hatte.

Beim Eintreffen einer Streife der Polizeiwache Konz wurde der Betroffene bereits in einem Rettungswagen des DRK behandelt. Es stellte sich heraus, dass der stark betrunkene 49-Jährige sich zum Schlafen auf den Kreisverkehr gelegt und dadurch die Sorge vorbeifahrender Verkehrsteilnehmer erregt und den Einsatz ausgelöst hatte. Ein Unfallgeschehen konnte schnell ausgeschlossen werden. Im Rettungswagen wurde der polizeibekannte Mann zunächst behandelt und sollte aus eigenem Wunsch in ein Krankenhaus verbracht werden, weshalb die Streifenwagenbesatzung ihren Einsatz beendet sahen und abrückten.

Dann zog er ein Beil

Wenige Minuten später forderte die Besatzung des Rettungswagen erneut polizeiliche Hilfe an. Der Mann sei unvermittelt aufgesprungen, habe ein Beil aus einem mitgeführten Rucksack gezogen und sei aus dem Fahrzeug gesprungen. Bein erneuten Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort erkannten diese den Verantwortlichen auf der Rasenfläche eines nahen Discountermarktes. Er hielt eine Schnapsflasche und ein Beil hoch in den Händen. Als ein Polizeibeamter unter Vorhalt seiner Dienstwaffe auf ihn zu trat und ihn aufforderte, die Gegenstände abzulegen, bedrohte der Betrunkene den Beamten aus einer Entfernung von wenigen Metern mit dem Beil. Er forderte den Polizisten dabei mehrfach zum Schießen auf.

Erst nach wiederholten Aufforderungen, die Gegenstände abzulegen und nach letztmaliger Androhung des Schusswaffengebrauchs reagierte der Verantwortliche, warf das Beil und die Flasche weg und legte sich auf den Boden. Hier konnte er schließlich fixiert und gefesselt werden. Der 49-Jährige wurde sodann in die Psychiatrie eines Trierer Krankenhauses eingeliefert. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Die Welt wird immer bekloppter... am 12.10.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Warum in die Psychiatrie? Deutschland und seine verdammte Kuscheljustiz...Und wenn ein Mann einen Polizisten mit einem Beil bedroht!, sollte ein gezielter Schuss in die Beine die Sache schnell behoben haben...ganz einfach.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Die Welt wird immer bekloppter... am 12.10.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Warum in die Psychiatrie? Deutschland und seine verdammte Kuscheljustiz...Und wenn ein Mann einen Polizisten mit einem Beil bedroht!, sollte ein gezielter Schuss in die Beine die Sache schnell behoben haben...ganz einfach.

    • Bistrot. am 13.10.2018 18:33 Report Diesen Beitrag melden

      Die Polizei hat das doch ganz gut geregelt!

    einklappen einklappen