In Rheinland-Pfalz

29. Januar 2021 15:32; Akt: 29.01.2021 15:39 Print

Frankfurt-​​Hahn-​​Betreiber HNA ist insolvent

LAUTZENHAUSEN – Nicht erst seit Corona kämpft der Hunsrück-Airport ums Überleben. Nun ist auch der chinesische Betreiber, der ihn vor vier Jahren übernahm, pleite.

storybild

Die Hiobs-Botschaften für den Flughafen Frankfurt-Hahn nehmen kein Ende. (Bild: L'essentiel/Dustin Mertes)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Eigentümer des Hunsrück-Airports Frankfurt Hahn, sowie der chinesischen Fluggesellschaft Hainan Airlines steckt in einer schweren Schuldenkrise. Wie der Mischkonzern HNA am Freitag mitteilte, konnten Schulden nicht mehr zurückgezahlt werden, weshalb Gläubiger beim Volksgericht der Provinz Hainan ein Insolvenzverfahren und die Neuausrichtung des Unternehmens beantragt hätten. Man wolle mit dem Gericht zusammenarbeiten, hieß es weiter.

Welche Auswirkungen die Konzernpleite auf den seit vielen Jahren kriselnden Hunsrück-Flughafen hat, ist noch nicht abzusehen, wie auch der Trierische Volksfreund berichtet. Vor vier Jahren hatte HNA die Anteile des Bundeslands Rheinland-Pfalz am Flughafen für 15 Millionen Euro erworben. In der Corona-Pandemie hatte der Hunsrück-Airport im vergangenen Dezember einen Rückgang der Fluggäste um 80,6 Prozent verzeichnet. Das Frachtgeschäft hingegen legte um 53,2 Prozent zu.

Luftfahrtbranche in der Krise

Der Ausbruch der Corona-Pandemie, die die Luftverkehrsindustrie besonders schwer trifft, hatte es dem hochverschuldeten Konzern zusätzlich erschwert, seine finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen. So gab es bereits im vergangenen Jahr Gerüchte, dass die HNA-Flugzeugsparte Hainan Airlines an staatliche chinesische Fluggesellschaften verkauft werden könnte.

Der Konzern hatte sich in den vergangenen Jahren mit milliardenschweren Beteiligungen weltweit schwer verschuldet. Zeitweise hielt HNA sogar knapp zehn Prozent der Anteile an der Deutschen Bank, hat sich dort aber wieder zurückgezogen.

(dm/L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 31.01.2021 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Moins de pollution

  • Hat nix mit Corona zu tun am 29.01.2021 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    sondern war früher oder später zu erwarten!!!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 31.01.2021 22:44 Report Diesen Beitrag melden

    Moins de pollution

  • Hat nix mit Corona zu tun am 29.01.2021 19:48 Report Diesen Beitrag melden

    sondern war früher oder später zu erwarten!!!!!!