Wegen Corona

29. Januar 2021 21:28; Akt: 29.01.2021 21:29 Print

Frankreich macht Grenzen für Nicht-​​EU-​​Länder dicht

Im Kampf gegen die weiterhin hohen Corona-Zahlen schließt Frankreich seine Grenzen für Länder außerhalb der Europäischen Union.

storybild

Die französische Regierung versucht einen erneuten Lockdown noch abzuwenden. (Bild: DPA/Martin Bureau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Einreise aus und Ausreise in Länder von außerhalb der Europäischen Union nach Frankreich sei ab Sonntag verboten, sagte Premierminister Jean Castex am Freitagabend nach der Sitzung eines sanitären Verteidigungsrats in Paris. Ausnahmen solle es nur bei triftigem Grund geben. Immer wieder war ein neuer Lockdown in den vergangenen Tagen ins Spiel gebracht worden. Castex kommentierte: «Wir können uns noch eine Chance geben, ihn zu verhindern.»

Der Premier kündigte zudem an, dass Ladenzentren mit mindestens 20.000 Quadratmetern Fläche ab Sonntag schließen sollten - Geschäfte für Lebensmittel ausgenommen. Außerdem solle das mobile Arbeiten verstärkt werden. Am Montag wolle man mit Sozialpartnern über die genauen Modalitäten sprechen. Castex sagte außerdem, dass Polizei und Gendarmerie stärker über die Einhaltung der Corona-Regeln wachen würden.

Derzeit gibt es im ganzen Land eine abendliche Ausgangssperre ab 18.00 Uhr. Die Menschen dürfen dann nicht mehr einkaufen oder spazieren gehen; auch Sport an der frischen Luft ist untersagt. Ausnahmen gelten zum Beispiel für den Arbeitsweg. Gesundheitsminister Olivier Véran hatte gesagt, die Regelung sei wirksam, aber reiche nicht aus, um das Virus einzudämmen - vor allem mit Blick auf die Virusmutationen. Geschäfte sind momentan geöffnet, Restaurants, Bars und Kulturbetriebe haben zu.

« Die nächsten Tage werden ausschlaggebend sein »

Castex appellierte: «Unsere Aufgabe ist es, alles einzusetzen, um einen neuen Lockdown zu verhindern. Und die nächsten Tage werden ausschlaggebend sein.» Die Virusmutationen brächten ein starkes Risiko mit sich, die Epidemie Fahrt aufnehmen zu lassen.

Die Corona-Krise hat Frankreich mit seinen rund 67 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern hart getroffen. Mehr als 3 Millionen Ansteckungen wurden registriert, etwa 75.600 Menschen starben nach einer Infektion. Zuletzt wurden täglich oft mehr als 20.000 neue Fälle gemeldet. Véran zufolge seien darunter pro Tag auch etwa 2000 Infektionen mit einer Virusmutation. Wie Castex sagte, wurden etwa 1,5 Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • packtiech am 29.01.2021 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    the show must go on!!

  • Dina am 30.01.2021 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    An nach ëmmer gleewen déi meescht déi Corona Liggen. Sperrt Iech an de Keller a loost déi aner liewen wéi se wëllen Dir Dëlpessen

    einklappen einklappen
  • nico am 30.01.2021 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    leider braucht man als Europäer aus der EU einen negativen Corona Test

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dina am 30.01.2021 12:28 Report Diesen Beitrag melden

    An nach ëmmer gleewen déi meescht déi Corona Liggen. Sperrt Iech an de Keller a loost déi aner liewen wéi se wëllen Dir Dëlpessen

    • Alexandra am 31.01.2021 21:10 Report Diesen Beitrag melden

      An Ostdaitschland brauchen se nach sou courageiert Leit wei Dir, dei können eng Hand upaken am Crematoire. Verstoppt Iech net am Keller an hëlleft. Fraiwellig.

    einklappen einklappen
  • nico am 30.01.2021 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    leider braucht man als Europäer aus der EU einen negativen Corona Test

  • packtiech am 29.01.2021 22:26 Report Diesen Beitrag melden

    the show must go on!!