Département Moselle

25. Juli 2017 19:37; Akt: 25.07.2017 19:46 Print

Frau beim Joggen von Greifvögeln attackiert

ROUSSY-LE-BOURG - Aurélie Schivre wird ihre letzte Jogging-Tour nicht so schnell vergessen. Die Französin wurde nahe Thionville von zwei Greifvögeln angegriffen.

Zum Thema

Aurélie Schivre wollte sich vergangenen Donnerstag vom Stress des Alltags erholen. Sie schnürte ihre Laufschuhe und joggte durch die ländliche Gegend nördlich von Thionville. Doch als sie die Straße zwischen den Gemeinden Roussy-le-Bourg und Boust entlanglief, griffen plötzlich zwei Bussarde die Joggerin an.

«Einer flog direkt über mir und hat mich durch sein Geschrei komplett überrascht. Danach gingen sie in den Sturzflug über und schlugen mit den Schnäbeln nach mir», erzählt die Frau gegenüber L'essentiel. Aurélie kniete danach nieder, um sich vor den Angriffen der Raubvögel zu schützen, aber die hackten weiter auf ihr herum. «Ich wusste nicht, wie ich da wegkomme. Ich stoppte ein Auto, dass mich zurückbringen sollte. Der Autofahrer hat gedacht, ich wolle ihn veräppeln», erzählt die Frau.

Auch wenn die Zusammenkunft mit den Vögeln letztlich gut ausging, will die Joggerin ihr Erlebnis dennoch mit anderen teilen: «Heute lache ich darüber, weil mir nichts geschehen ist. Aber ich habe gelesen, dass es immer mal wieder zu solchen Vorfällen kommt, vor allem in den Perioden des Nestbaus. «Wenn Sie diese Strecke nehmen, geben Sie lieber Acht!»

(pp/L'essentiel)