Illegales Autorennen?

01. August 2021 19:43; Akt: 01.08.2021 20:15 Print

Fußgänger in Trier von Auto erfasst

TRIER – Ein Passant ist am Samstag auf einer Trierer Kreuzung von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Vom Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur.

storybild

Die Ermittler vermuten ein illegales Autorennen als Ursache für den Unfall am Samstag. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Autofahrer, der in Trier einen Fußgänger angefahren und lebensgefährlich verletzt haben soll, ist weiter auf der Flucht. Die Ermittlungen dauerten an, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Fahrer hatte den Fußgänger am Samstag beim Überqueren einer Kreuzung auf der Ostallee erfasst. Der Passant wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort. Laut Zeugenaussagen soll er sich ein Rennen mit einem anderen Wagen geliefert haben.

Wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte, wurde das Unfallfahrzeug in der Zwischenzeit gefunden. An dem Auto dürfte den Angaben zufolge zum Tatzeitpunkt ein französisches Kennzeichen angebracht gewesen sein. Die Ermittlungen zur Identität der Beteiligten dauerten an.

Die Staatsanwaltschaft Trier hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts und verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Bei der Kriminaldirektion Trier wurde eine Sonderkommission eingerichtet.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.