Rheinland-Pfalz

23. September 2020 16:00; Akt: 23.09.2020 16:17 Print

Grünen-​​Fraktion will die Städte umkrempeln

ALZEY – Die Grünen-Fraktion in Rheinland-Pfalz will den Verkehrsraum neu aufteilen: Weniger für Autos und sicherer und angenehmer für Fußgänger und Radfahrer.

storybild

Der Verkehrsraum solle zugunsten von Fuß- und Radverkehr neu verteilt werden. (Bild: DPA/Robert Michael)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Straßen in der Stadt und auf dem Land sollen nach einem Vorschlag der rheinland-pfälzischen Grünen-Fraktion zwischen allen Verkehrsteilnehmern neu aufgeteilt werden. Auf einer Klausurtagung in Alzey verabschiedete die Fraktion am Mittwoch ein entsprechendes Positionspapier zum Radverkehr. In der angestrebten Mobilitätswende spiele das Fahrrad eine entscheidende Rolle, erklärte Fraktionschef Bernhard Braun.

Jahrzehntelang seien die Innenstädte und Verbindungen auf dem Land «vom Auto her gedacht» worden, heißt es in dem Positionspapier. «Ziel muss es jetzt sein, dass zu Fuß gehen und Radfahren sicherer und angenehmer gemacht werden und der Raum unter den Verkehrsträgern zugunsten von Fuß- und Radverkehr sowie zugunsten von mehr Aufenthaltsflächen für Bürgerinnen und Bürger neu verteilt wird.»

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 23.09.2020 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Sin déi bei de Bausch an d'Schoul gangen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Phil am 23.09.2020 21:28 Report Diesen Beitrag melden

    Sin déi bei de Bausch an d'Schoul gangen?