Moseltal

14. September 2017 13:45; Akt: 14.09.2017 13:47 Print

Heftiger Crash durch WhatsApp-​​Tippen am Steuer

ZELL-BARL - Mehr Glück als Verstand hatte ein 19-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Donnerstag im Moseltal. Er tippte auf seinem Handy herum und löste dadurch einen Unfall aus.

storybild

Der Pkw des 19-jährigen Fahrers wurde völlig zerstört. (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ablenkung am Smartphone hat im Moseltal in Rheinland-Pfalz zu einem Verkehrsunfall geführt, bei dem ein Autofahrer leicht verletzt wurde. Der 19-Jährige prallte in der Nacht zum Donnerstag in Zell-Barl (Kreis Cochem-Zell) in ein parkendes Lkw-Gespann.

Der Fahrer habe am Steuer Nachrichten über den Internet-Dienst WhatsApp verschickt und deswegen die Kontrolle über sein Auto verloren, teilte die Polizei mit. Er konnte sich selbst aus dem Autowrack befreien und wurde ins Krankenhaus Zell gebracht.

Das Auto des jungen Mannes wurde völlig zerstört. Laut der Polizei hätte ein Beifahrer im Pkw den Unfall wahrscheinlich nicht überlebt. Das Dach auf der Beifahrerseite sei bis zu den Sitzen komplett aufgerissen gewesen. Das Lkw-Gespann wurde leicht beschädigt.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mell C am 14.09.2017 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich bezahlt die Versicherung nicht, er ist doch selbst schuld.

  • Niemand am 14.09.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich hat er draus gelernt.

  • JCH am 15.09.2017 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Freisprechanlage müsste das Handy im Auto aus sein, einfach verboten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • JCH am 15.09.2017 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Freisprechanlage müsste das Handy im Auto aus sein, einfach verboten.

  • Niemand am 14.09.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich hat er draus gelernt.

  • Mell C am 14.09.2017 14:07 Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich bezahlt die Versicherung nicht, er ist doch selbst schuld.