Auf Landstrassen

01. Juli 2018 14:01; Akt: 01.07.2018 14:01 Print

Hier gilt ab heute Tempo 80 in Frankreich

METZ - Frankreich hat sein Tempolimit auf Landstraßen herabgesetzt. Ab diesem Sonntag sind dort in der Regel nur noch 80 km/h erlaubt.

storybild

Die Franzosen müssen sich auf eine neues Tempolimit auf Landstraßen einstellen. (Bild: Christophe Archambault)

Zum Thema

Autofahrer in Frankreich dürfen auf Landstraßen künftig in der Regel nur noch Tempo 80 fahren. Die umstrittene neue Höchstgeschwindigkeit tritt am Sonntag in Kraft - zum Beginn der Sommerurlaubszeit. Bislang galt auf französischen Landstraßen eine Obergrenze von 90 Stundenkilometern. Die Regierung will den Straßenverkehr sicherer machen und argumentiert, dass die niedrigere Geschwindigkeit 300 bis 400 Unfalltote pro Jahr vermeiden könnte.

Laut mehreren Umfragen sind rund drei Viertel der Franzosen gegen das neue Tempolimit. Premierminister Édouard Philippe verteidigte den Schritt: Die Idee sei nicht, zu bestrafen, sondern das Verhalten zu ändern und Leben zu retten, sagte er am Freitag. Mögliche zusätzliche Bußgeldeinnahmen sollen in die Versorgung von Unfallopfern fließen.

Das neue Tempolimit gilt außerorts für alle Straßen mit jeweils nur einer Fahrspur pro Richtung, bei denen die Fahrtrichtungen nicht etwa mit Mittelleitplanken getrennt sind. Insgesamt sind rund 400.000 Kilometer Straße betroffen.

3448 Menschen wurden im vergangenen Jahr auf Frankreichs Straßen getötet. Das sind mehr Tote als in Deutschland, wo 3177 Menschen bei Verkehrsunfällen starben. Hierzulande dürfen Autos auf Landstraßen bis zu 100 Kilometer pro Stunde schnell fahren.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.