Autokorso

17. September 2019 14:16; Akt: 26.09.2019 08:43 Print

Hochzeitsgast attackiert Autofahrer

VÖLKLINGEN – Am Samstagnachmittag wurde ein Autofahrer auf der A620 von einem Hochzeitsgast mit einer Flasche beworfen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der A620 bildeten mehrer Fahrzeuge einen Autokorso und blockierten so die Strecke für andere Autofahrer. Dabei handelte es sich nach Mitteilung der Polizei um eine Hochzeitsgesellschaft. Ein 37-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto zunächst hinter dem Korso. Ein Golf aus Frankreich, der zum Korso gehörte, gab die linke Spur nach einigen hundert Metern Fahrt darauf wieder frei. Ein Mercedesfahrer fuhr neben ihn, um den Feiernden auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen.

Statt einer Entschuldigung flog aus dem Schiebedach des Golfs eine Glasflasche. Dabei wurde der Mercedes getroffen und beschädigt. Als der Mercedes auf die Ausfahrt «Völklingen-City» abbog, setzte sich der Golf davor und bremste den 37-Jährigen aus. Anschließend verschwand der Golf in Richtung Fürstenhausen.

Die Polizei bittet Zeugen die den Vorgang beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer +49 6898 2020 zu melden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ciao bello am 17.09.2019 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu ahnden mit lebenslänglichem Fahrtverbot, hat auch den Vorteil das ein Klimakiller weniger auf der strasse ist.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ciao bello am 17.09.2019 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu ahnden mit lebenslänglichem Fahrtverbot, hat auch den Vorteil das ein Klimakiller weniger auf der strasse ist.