Aus Deutschland

18. August 2017 09:18; Akt: 18.08.2017 09:24 Print

Illegaler Müll war auf dem Weg nach Luxemburg

MAINZ - Die Polizei in Rheinland-Pfalz hat illegale Mülltransporte nach Luxemburg und Frankreich verhindert. Eine große Fahndung deckte zahlreiche Vergehen auf.

storybild

Viele Ladungen von illegalem Müll wurden vor dem Transport nach Luxemburg gestoppt. (Bild: DPA/Symbolbild)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) Rheinland-Pfalz haben bei Kontrollen illegale Mülltransporte ins Ausland aufgedeckt. Die Fahnder beteiligten sich nach einer LKA-Mitteilung vom Donnerstag an einem internationalen Einsatz von Interpol. In Rheinland-Pfalz kontrollierten Ermittler an zwölf Tagen insgesamt 140 Abfalltransporte, von denen rund 26 Prozent illegal waren. Die Beamten erstatten sechs Strafanzeigen und nahmen 31 Ordnungswidrigkeiten auf.

Eine Sprecherin des LKA sagte, bei den beanstandeten Transporten seien oftmals gefährliche Abfälle festgestellt worden, die in die Nachbarländer Frankreich und Luxemburg geschafft werden sollten. Dazu zählten etwa Holzabfälle, an denen Lackreste hafteten. Bei deren Verbrennung entstünden giftige Abgase. «Durch den Transport ins Ausland spart man nicht nur die in Deutschland anfallenden Entsorgungskosten. Man kann sogar daran verdienen, wenn die Abfälle als Bestandteile von Baustoffen wiederverwendet werden», sagte sie.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Recycling Holz am 18.08.2017 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pierre deine Frage um lackiert Hölzer kann man mit einem klaren Ja beantworten.

  • Recycling Holz am 18.08.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Sprecherin des LKA sagte, bei den beanstandeten Transporten seien oftmals gefährliche Abfälle festgestellt worden, die in die Nachbarländer Frankreich und Luxemburg geschafft werden. Pierre es ist legal wenn man die nötige Papiere aus Deutschland und Luxemburg beantragt hat. In der Fachsprache heißt das Notifizierungsverfahren hinsichtlich der Verbringung von Abfällen nach der Verordnung (EG) Nr.1013/2006

  • Pierre am 18.08.2017 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Werden lackierte Holzreste denn nicht doch in Luxemburg verbrannt?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Recycling Holz am 18.08.2017 22:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pierre deine Frage um lackiert Hölzer kann man mit einem klaren Ja beantworten.

  • Recycling Holz am 18.08.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Sprecherin des LKA sagte, bei den beanstandeten Transporten seien oftmals gefährliche Abfälle festgestellt worden, die in die Nachbarländer Frankreich und Luxemburg geschafft werden. Pierre es ist legal wenn man die nötige Papiere aus Deutschland und Luxemburg beantragt hat. In der Fachsprache heißt das Notifizierungsverfahren hinsichtlich der Verbringung von Abfällen nach der Verordnung (EG) Nr.1013/2006

  • Recycling Holz am 18.08.2017 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pierre in Luxemburg wird das Bauholz geschreddert, und in einer Anlage verbrannt.Die enorme Hitze die dadurch entsteht trocknet geschredderte Baumstämme, die wiederum zu Pellets verarbeitet werden. Zusätzlich wird Hitze, Kälte und Strom produziert,um die umliegenden Firmen damit zu versorgen z.b. ein Data Center abzukühlen.

  • Pierre am 18.08.2017 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    Werden lackierte Holzreste denn nicht doch in Luxemburg verbrannt?