Coronapandemie

06. Dezember 2021 13:14; Akt: 06.12.2021 13:51 Print

Im Saarland tritt 2G im Einzelhandel in Kraft

SAARBRÜCKEN – In Geschäften, die nicht der Grundversorgung dienen, haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt.

storybild

Ein Schild am Eingang eines Geschäftes weist auf die 2G Regel hin. Seit heute gilt im saarländischen Einzelhandel nur noch 2G. (Bild: DPA/Oliver Dietze)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Saarland gilt von Montag (heute) an die 2G-Regel im Einzelhandel. Das bedeutet, dass in Geschäften, die nicht der Grundversorgung dienen, nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt haben. Ausgenommen von der 2G-Regel sind Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken oder andere Geschäfte für den täglichen Bedarf.

Im Saarland sind angesichts der zugespitzten Corona-Lage bereits seit Donnerstag schärfere Regeln in Kraft. Im Einzelhandel kam die 2G-Regel mit zeitlicher Verzögerung, um den Ladenbetreibern Zeit zur Vorbereitung zu geben.

Maskenpflicht auch im Freien

2G gilt seit Donnerstag bereits im Freien für Gaststätten sowie für den Freizeit-, Sport- und Kulturbereich. Ausgenommen ist Sport alleine oder mit dem eigenen Haushalt. Ungeimpfte dürfen sich außerdem neben den Angehörigen des eigenen Hausstandes höchstens noch mit einer weiteren Person treffen.

Für viele Innenbereiche reicht es nicht mehr, geimpft oder genesen zu sein. Zusätzlich muss ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden (2G plus). Das gilt etwa für die Gastronomie, Übernachtungen in Hotels, den Besuch von Schwimmbädern, körpernahe Dienstleistungen und Fitnessstudios sowie den Theater-, Kino- oder Museumsbesuch. Clubs und Diskotheken sind geschlossen.

Zudem ist seit dem 2. Dezember die Maskenpflicht verschärft. Eine Maske muss nun auch draußen getragen werden, wenn der Mindestabstand von eineinhalb Metern nicht eingehalten werden kann. In der Regel darf die Maske nur noch beim Essen und Trinken, Sport oder bei bestimmten anderen Tätigkeiten abgenommen werden.

(L'essentiel/DPA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pfizerpix am 06.12.2021 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pracktich,packtich,deng Kommentaren sin nit beléifsten hei

    einklappen einklappen
  • mp3 am 07.12.2021 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ packtiech dech fennt een och ob all kommentar. D’witz vum essentiel online. Dech kann een einfach net eecht huelen

    einklappen einklappen
  • gaston am 07.12.2021 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    ech wahr réischt 2 mol an mengem leewen zu saarbrécken,dofir ass mir dat egaal op si 3 2 oder 1 G maan

Die neusten Leser-Kommentare

  • mp3 am 07.12.2021 11:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @ packtiech dech fennt een och ob all kommentar. D’witz vum essentiel online. Dech kann een einfach net eecht huelen

    • packtiech am 07.12.2021 12:09 Report Diesen Beitrag melden

      du vlait mais vill sin der vill mënger Meenung mais déi sëtzen jo och net agespaart an hierem Kellerlach!

    einklappen einklappen
  • gaston am 07.12.2021 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    ech wahr réischt 2 mol an mengem leewen zu saarbrécken,dofir ass mir dat egaal op si 3 2 oder 1 G maan

  • Pfizerpix am 06.12.2021 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pracktich,packtich,deng Kommentaren sin nit beléifsten hei

    • @Pfizerpix am 06.12.2021 16:27 Report Diesen Beitrag melden

      Dat huet hien gär, dee klenge Rebell ;)

    • bruce am 07.12.2021 10:44 Report Diesen Beitrag melden

      de klenge rebell packtiech ass bestemmt scho geimpft e schreift just hei sein quatsch well e soss zeit net eremkritt

    • packtiech am 07.12.2021 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      nö ech si keen Impfling, hu souwisou och net méi Fraiheeten als Geimpften also waat soll et? Geschwën ass neess e Lockdown an da sëtzt der do wéi ech lol

    einklappen einklappen
  • packtiech am 06.12.2021 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    Waat e Kaabes, mengen da kéinten se och direkt e Lockdown maan,kënnt ob daatselwecht raus! Se sollen daat roueg hei maan, da kann ech mool ouni e schlecht Gewëssen ze hun op Amazon akaafen ( waat ech soss vermeide wëll)

    • @packtiech am 07.12.2021 10:36 Report Diesen Beitrag melden

      d'Souen dei dir spuert, well dir Amnestie International keng Spenden mei maacht, kennt dir dann och nach bei Amazon investeieren.

    • packtiech am 07.12.2021 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      wärt ech maan!

    einklappen einklappen