Ärzte übernehmen

29. September 2021 07:43; Akt: 29.09.2021 08:14 Print

Impfzentren im Saarland schalten auf Stand-​​by

SAARBRÜCKEN – Das Saarland schließt in dieser Woche alle Impfzentren. Zwei Standorte will man aber auch schnell und kurzfristig wieder hochfahren können.

storybild

Im Impfzentrum der Bundeswehr in Lebach, das rund um die Uhr in Betrieb war, schließt am Donnerstag. (Bild: DPA/Sascha Jung/Bundeswehr)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die drei saarländischen Impfzentren in Saarlouis, Neunkirchen und Saarbrücken stellen an diesem Donnerstag wie geplant ihre Arbeit ein. Die Schließung hatte der Ministerrat im Juli beschlossen, weil man davon ausging, bis Ende September jedem Saarländer ein Impfangebot machen zu können. Danach werden weiterhin niedergelassene Ärzte impfen.

Zwei der Zentren, Saarlouis und Neunkirchen, bleiben laut Plan in einem Stand-by-Betrieb, so dass sie kurzfristig wieder hochgefahren werden können. Auch mobile Impfteams sollten einsatzbereit bleiben. Ein viertes Impfzentrum im Saarland, das von der Bundeswehr in Lebach betrieben wird, stelle seine Arbeit auch am Donnerstag mit einem Abschlussappell ein.

70,6 Prozent Impfquote im Saarland

Laut Impfdashboard sind im Saarland bislang 70,6 Prozent der Bevölkerung (Stand Dienstag) vollständig gegen Corona geimpft. Damit liegt das Bundesland bundesweit vorne – nach Bremen auf Platz zwei.

Die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) wird am Donnerstag im Impfzentrum Saarlouis eine Bilanz zu den Impfungen ziehen und einen Ausblick der Impfstrategie geben.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steuergeldverschwendung am 29.09.2021 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    denn: es ging bei der Impf-Szenerie wie auf einem Jahrmarkt zu!!!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steuergeldverschwendung am 29.09.2021 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    denn: es ging bei der Impf-Szenerie wie auf einem Jahrmarkt zu!!!!!!

    • Oh Mann am 29.09.2021 11:50 Report Diesen Beitrag melden

      Es klingt so, als wärst du nie in einem Impfzentrum gewesen...

    • Stimmt am 29.09.2021 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      u. habe auch kein Interesse auf Jahrmarkts-Shows!!!

    • Jämp am 29.09.2021 16:28 Report Diesen Beitrag melden

      Am Saarland a soss an Däitschland hun ech ni gesin wéi et ofleeft. Awer hei huet alles tiptop geklappt.

    einklappen einklappen