Nachwuchs im Zoo

20. Juli 2018 10:09; Akt: 20.07.2018 10:34 Print

In Amnéville gibt es gleich sechs Mal Nachwuchs

AMNÉVILLE – Gleich sechs Mal durften sich die Angestellten des Zoo von Amnéville tierisch über Zuwachs freuen. Ein Lemur und gleich fünf Pythons haben das Licht der Welt erblickt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Der Zoo von Amnéville erlebt derzeit einen wahren Babyboom. Die Zooleitung berichtet von mehreren Geburten, darunter ein "extrem seltener" schwarz-weißer Vari. Dieser Lemur ist in freier Wildbahn vom Aussterben bedroht. "Die Mutter, Haika, und der Vater, Mangoki, beobachten ständig das kleine Männchen, das fast zwei Monate alt ist", heißt es in der Mitteilung.

Eine erfreuliche Nachricht für den Zoo. Doch nicht die Einzige: Auch die weibliche Pythonschlange des Zoos brachte 5 Junge zur Welt. Die Eier wurden zunächst in einen Brutkasten gelegt. Am Freitag am den 13. Juli erblickten alle 5 Babyschlangen das Licht der Welt. Die Zoobesucher müssen sich jedoch noch etwas gedulden, bis sie die kleinen Pythons zu Gesicht bekommen, müssen die Kleinen doch erst einmal zu Kräften kommen.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.