In Frankreich

26. Juli 2018 12:22; Akt: 26.07.2018 12:44 Print

Ist das Ding da etwa ein «Miniblitzer»?

COSNES-ET-ROMAIN – Ein französisches Satire-Portal streut Gerüchte über die Einführung einer neuen Radarfalle im Miniaturformat. Das stellt sich als Fake heraus. Was ist es also?

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Cosnes-et-Romain (Meurthe-et-Moselle) wurde auf der RD 618 eine Box an ein Schild montiert. Dann hat das französische Satire-Portal Science Info das Gerücht verbreitet, es handele sich um «eine Radarfalle, die kleiner als ein Schuhkarton» sei. Der Beitrag wurde hundertfach geteilt. Das stellt die französische Tageszeitung Républican Lorraine jetzt richtig.

Denn das Gerät wurde nicht etwa aufgestellt, um die Einhaltung des neuen Tempolimits von 80 Stundenkilometern auf Landstraßen zu überwachen, wie das Satire-Portal weiter behauptet hatte. Zwar misst das Gerät die Geschwindigkeit, mit der Autofahrer unterwegs sind. Die Messung dient allerdings lediglich zu statistischen Zwecken und zieht kein Verwarngeld nach sich.

Das ist die gefakte Reportage von Sciene Info:

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 26.07.2018 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Auch bei uns werden auf Landstrassen die Geschwindigkeiten überwacht. Das sind die grauen Kästen die auf den Pfosten befestigt sind.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Niemand am 26.07.2018 19:39 Report Diesen Beitrag melden

    Auch bei uns werden auf Landstrassen die Geschwindigkeiten überwacht. Das sind die grauen Kästen die auf den Pfosten befestigt sind.