Jagdunfall

20. Januar 2020 18:26; Akt: 20.01.2020 18:38 Print

Jäger erschießt Esel -​​ Polizei ermittelt

DESLOCH/KAISERSLAUTERN – Bei der Wildschweinjagd traf ein Jäger einen Esel. Das Tier stand in einem umzäunten Gehege. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

storybild

Der Esel stand hinter einem Gebüsch, als er vom Projektil getroffen wurde.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach tödlichen Schüssen eines Jägers auf einen Esel im Kreis Bad Kreuznach hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Es gehe um einen möglichen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Montag mit. Eigentlich wollte der Jäger, der nicht der Jagdpächter des Gebiets in Desloch war, am Sonntagabend in der Nähe eines Wirtschaftsweges ein Wildschwein erlegen.

Letztlich traf er den auf einem umzäunten Gelände hinter einem Gebüsch stehenden Esel - direkt oder mit einem Querschläger. Der Jäger informierte den Eigentümer des Tieres, der wiederum wandte sich an die Polizei.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Alois am 21.01.2020 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Fielmann da wird dem armen Jäger sicherlich geholfen.

  • Daweb am 21.01.2020 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat de gesoff?

  • Léon am 21.01.2020 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    C’est la réalité comme en France il y’a beaucoup de chasseurs idiots.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alois am 21.01.2020 22:18 Report Diesen Beitrag melden

    Bei Fielmann da wird dem armen Jäger sicherlich geholfen.

  • Daweb am 21.01.2020 12:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hat de gesoff?

  • ech64 am 21.01.2020 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Esel erschiesst armes Tier

  • Léon am 21.01.2020 10:52 Report Diesen Beitrag melden

    C’est la réalité comme en France il y’a beaucoup de chasseurs idiots.

  • Knouter am 21.01.2020 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Spassjäger!